Abo
  • Services:

LTE-LAA: AVM fürchtet WLAN-Störungen durch LTE im 5-GHz-Band

AVM hat davor gewarnt, für LTE-Erweiterungen auch Teile des 5-GHz-Bandes zu nutzen. Ob dadurch nicht WLANs gestört werden, stehe noch nicht fest. Zudem nannte das Unternehmen Preise für manche der neuen Fritzboxen.

Artikel veröffentlicht am ,
Frequenzspektren für 5-GHz-WLAN werden durch LTE bedroht - meint AVM.
Frequenzspektren für 5-GHz-WLAN werden durch LTE bedroht - meint AVM. (Bild: AVM)

In Hannover hat Johannes Nill, einer der Mitbegründer von AVM, Zweifel an der Störfreiheit des LTE-Ausbaus angemeldet. Unter dem Stichwort LTE-LAA (Licensed-Assisted Access) oder LTE-Unlicensed wollen die Mobilfunkanbieter das Spektrum auf einen Teil des lizenzfreien 5-GHz-Bandes erweitern. Dort arbeiten aber auch WLANs nach dem ac-Standard, dieses Band gilt bisher als weitgehend störungsfrei - und ist daher auch eine beliebte Alternative zum überlaufenen 2,4-GHz-Band.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz
  2. State Street Bank International GmbH, München

"Es gibt bisher nur einen einzigen Test unter Laborbedingungen", sagte Nill. Dieser stammt von der Telekom und Qualcomm, und Nill zufolge gibt es außer einer Pressemitteilung keine weiteren Angaben zu den Bedingungen und den Ergebnissen in Bezug auf WLANs. Dem AVM-Sprecher zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, dass die vielen kleinen Zellen, die für LTE-LAA unter anderem an Straßenbeleuchtungen geplant sind, WLANs auch in Wohnungen behindern. Dies könnten erst echte Feldtests zeigen, an denen die Hersteller von WLAN-Routern wie AVM auch beteiligt werden sollten.

  • Frequenzspektren für 5-GHz-WLAN werden durch LTE bedroht - meint AVM. (Foto: Nico Ernst)
Frequenzspektren für 5-GHz-WLAN werden durch LTE bedroht - meint AVM. (Foto: Nico Ernst)

Neue Produkte zeigte AVM in Hannover nicht, die Fritzboxen für das Jahr 2016 waren bereits im Vorfeld des MWC vorgestellt worden. Dafür gab es für einige der Router Preise und ungefähre Liefertermine. Die Fritzbox 7580 für VDSL und Vectoring sowie 4x4-MU-MIMO (1.733 MBit/s im 5-GHz-Band) soll im zweiten Quartal des Jahres 2016 erscheinen und 289 Euro kosten. Die ähnlich ausgestattete 7582 beherrscht auch Super-Vectoring, Bonding und G.fast mit DSL-Geschwindigkeiten über 100 MBit/s, für sie gibt es aber noch keinen Termin und Preis.

Der steht nun aber für die neue kleine Fritzbox 4040 fest, die ohne Modem vor allem zum Nachrüsten gedacht ist. Mit 2x2-ac-WLAN (866 MBit/s) und 400 MBit/s im 2,4-GHz-Band kommt sie ebenfalls im zweiten Quartal 2016 für 89 Euro auf den Markt. Die üblichen FritzOS-Funktionen wie VPN und FritzNAS sind vorhanden, nicht aber die bei den größeren Modellen üblichen Telefoniefunktionen über eine DECT-Basisstation. Der LTE-Router Fritzbox 6820 nach Cat4 mit bis zu 150 und 50 MBit/s im LTE Down- und Upstream sowie 2,4-GHz-WLAN mit 450 MBit/s kostet 199 Euro.

Noch keinen Preis wollte AVM auch auf Nachfragen für die Fritzbox 6590 nennen, die ein Kabelmodem enthält und nach dem neuen Standard Docsis 3.0 arbeitet. Die WLAN-Ausstattung entspricht dem DSL-High-End-Modell 7580. Spätestens am 1. August 2016 dürfte die Kabelbox erhältlich sein, denn dann fällt der Routerzwang auch für Kabelkunden - und damit können diese statt der einfachen Router ihres Providers auch auf moderne Geräte umrüsten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

wizzla 21. Mär 2016

derVerzweifler schrieb: wer holt Ekahau raus und misst mal Bausubstanz und...

Snoozel 15. Mär 2016

Wie z.B. Videoübertragungen, auch Analog, die schon jetzt kritisch sind aufgrund der...

aPollO2k 14. Mär 2016

Gemeint ihr wohl eher DOCSIS 3.1 oder? 3.0 ist von 2006.

tingelchen 14. Mär 2016

ist das übersprechen von Funkprotokollen im gleichen Frequenzbereich. Da der 5GHz Bereich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /