Abo
  • Services:
Anzeige
ZTEs Mobilfunkeinheit für Netzbetreiber mit LTE-Advanced
ZTEs Mobilfunkeinheit für Netzbetreiber mit LTE-Advanced (Bild: ZTE)

LTE Advanced in Hongkong: Netzwerk mit 300 MBit/s für Hochhauskunden geht in Betrieb

In einem kleinen Areal mit 16 Millionen potenziellen Kunden wird ZTE zusammen mit dem Netzbetreiber CSL ein LTE-Netzwerk mit hoher Geschwindigkeit anbieten. Eine Besonderheit ist die Aufteilung der Datenrate auf zwei entfernte Frequenzen.

Anzeige

CSL nimmt zusammen mit ZTE sein LTE-Advanced-Netzwerk (Cat 6) in Betrieb. Das Netzwerk wurde bereits im September 2013 angekündigt und wird seitdem getestet. Nun ist der Netzbetreiber CSL, der ZTE-Technik verwendet, für den Einsatz am Markt bereit.

Laut CSL gibt es in Hongkong eine besondere Schwierigkeit: Immerhin 40 Prozent der Kunden wohnen oberhalb des 14. Stockwerks. Die hohe Konzentration von Einwohnern ist aber auch ein Vorteil, schließlich muss dadurch nur ein kleines Areal versorgt werden. Insbesondere das Backhaul-Problem dürfte in Hongkong leichter zu lösen sein. Die hohe Bandbreite muss noch in das eigentliche Netzwerk gebracht werden. Wie uns CSL auf Nachfrage erklärte, sind die LTE-Advanced-Tower mit Gigabit-Ethernet über Glasfaser angebunden. Es sind so viele Reserven vorhanden, dass im Backhaul-Bereich keine Änderungen für die Bandbreitenverdoppelung der LTE-Türme notwendig sind. Außerdem gibt es mit insgesamt 16 Millionen Mobilfunkverträgen mehr als doppelt so viele Abonnenten wie Einwohner.

Ein Softwareupdate für die LTE-Türme genügt

Die ersten vier LTE-Türme wurden bereits auf die neue Software aktualisiert. Für alle anderen ist nur ein Softwareupdate notwendig, denn die Hardware steht bereits. Laut CSL erreicht das Netzwerk in der Praxis bei Bewegung in einem Auto immer noch maximal 180 MBit/s. In vielen Szenarien entspricht dies einer Verdoppelung. Verglichen wird LTE-Advanced dabei mit dem existierenden LTE-Cat4-Netzwerk mit 150 MBit/s. Die 300 MBit/s sind derzeit jedoch nur in Laborumgebungen möglich. Im Upload sind theoretisch 50 MBit/s möglich.

Für das schnelle Netzwerk bedarf es neuer LTE-Endkundenhardware, und die gibt es noch nicht. CSL arbeitet vor allem mit Qualcomm und ZTE zusammen und erwartet die ersten Dongles für Notebooks im Juni 2014, Smartphones und Tablets sollte es im darauffolgenden Halbjahr geben. Das Modem muss Carrier Aggregation Combos beherrschen. CSL kombiniert jeweils 20 MHz aus dem LTE-1800-Band mit dem LTE-2600-Band. Wer das alte AWS-Band in den USA kennt, das die Deutsche Telekom (T-Mobile USA) dort verwendet, weiß, dass viele Gerätehersteller mit so einer Frequenzaufteilung Probleme haben. AWS-UMTS-Geräte benutzen zwei unterschiedliche Bänder für den Upload und den Download der Daten.

Chiphersteller müssen also nicht nur zahlreiche LTE-Bänder unterstützen, sondern auch die Kombinationen beherrschen. Intel hat auf dem MWC 2014 das XMM7260 bereits als globale Lösung angekündigt. CSL konnte aber nicht angeben, ob diese kompatibel ist. Der Intel-Chip beherrscht mehr als 30 LTE-Bänder, LTE Advanced und kann 23 Carrier Aggregation Combos umsetzen. Der Chip wird im zweiten Quartal 2014 Smartphone- und Tablet-Herstellern zur Verfügung stehen, die ihn dann in ihren Designs umsetzen können.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 24. Feb 2014

Ich habe den Artikel nicht vollständig gelesen, aber es ist doch von China die Rede...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. Orica Europe Pty Ltd & Co.KG, Troisdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    theFiend | 10:14

  2. komische Fazit, verglichen zum Pixel 2

    Pecker | 10:14

  3. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    thecrew | 10:12

  4. Re: Besser als GTA

    DeathMD | 10:11

  5. Glasrückseite

    countzero | 10:11


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel