Abo
  • Services:
Anzeige
LTE-Netz
LTE-Netz (Bild: Vodafone)

LTE Advanced Cat 6: Vodafone bietet 225 MBit/s im LTE-Netz

LTE-Netz
LTE-Netz (Bild: Vodafone)

Vodafone hat in mehreren Städten LTE Advanced Cat 6 gestartet. Bis zum Spätsommer sollen weitere Städte hinzukommen.

Anzeige

An ausgewählten Orten liefert das LTE-Netz von Vodafone bis zu 225 MBit/s. "Dort kommt LTE Advanced mit Cat6 zum Einsatz", sagte Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck Golem.de auf Anfrage. "Dies sind die Städte Berlin, Hamburg, Dresden, München und Hannover. Voraussichtlich im Spätsommer bis Herbst kommen Leipzig, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Essen, Frankfurt und Dortmund hinzu."

LTE Advanced bietet theoretische Datenraten von bis zu 300 MBit/s. Smartphones, die diese Bandbreiten unterstützen, sind das Note 4 und das Galaxy S6 von Samsung, die LTE Cat6 beherrschen.

Die typische Datenübertragungsrate bei LTE-Nutzern lag laut Bitkom im Juli 2013 zwischen 5 und 20 MBit/s je Teilnehmer, mit der Weiterentwicklung LTE-Advanced würden 30 bis 180 MBit/s erreicht. Messungen der Bundesnetzagentur zufolge erhielten von LTE-Anschlüssen mit 2 bis 8 MBit/s nur 67,5 Prozent die halbe und 33,1 Prozent die volle versprochene Datenübertragungsrate. In der Klasse 25 bis 50 MBit/s bekamen nur 1,6 Prozent die volle und 23,3 Prozent der Kunden die halbe Übertragungsrate.

Eine Station für GSM, UMTS und LTE

Sein LTE-Netz habe Vodafone ausgebaut und erreiche nach eigenen Angaben damit 77 Prozent der Bevölkerung. Rund 5 Millionen Kunden nutzten LTE bei dem britischen Mobilfunkbetreiber, erklärte das Unternehmen am 26. Mai 2015.

GSM, UMTS und LTE sei in der Empfangs- und Sendetechnik in den Vodafone-Stationen in einem Modul gebündelt. Vodafone rechnet dadurch mit einer Reduktion des Energiebedarfs von bis zu 30 Prozent oder rund 9.000 kWh pro Jahr.

Bei der Swisscom in der Schweiz soll LTE Advanced bis Ende 2015 für rund 30 Prozent der Bevölkerung angeboten werden.


eye home zur Startseite
HubertHans 28. Mai 2015

Insgesamt? Vielleicht. An einzelne Verbindungen? Eher nicht...

Bouncy 27. Mai 2015

Du meinst sicher eher von der Auflösung abhängig, und ausgerechnet die mobilen Geräte...

Lala Satalin... 27. Mai 2015

Beim HTC One M8 merke ich zwischen HSDPA+ und LTE keinerlei Unterschied. Zumal man dank...

Sharkuu 27. Mai 2015

seitdem vodafon kabel deutschland übernommen hat und das netz überflutet wurde, habe ich...

FiX49 26. Mai 2015

Siehe Schweiz, Swisscom, da ist auch Traffic frei. Ist zwar auch dementsprechend teurer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  2. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  3. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  4. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  5. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  6. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

  7. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  8. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  9. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  10. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Headphone Jack

    BangerzZ | 11:11

  2. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Markus08 | 11:10

  3. Re: Seit Monaten bekannt.

    Peter Brülls | 11:09

  4. Re: verfehlte Ziele

    rubberduck09 | 11:07

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    ve2000 | 11:06


  1. 11:17

  2. 11:02

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:18

  6. 09:55

  7. 08:45

  8. 08:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel