Abo
  • Services:

LTE Advanced: Bahn bietet kostenloses WLAN auch im Ausland

Auf einigen Strecken im Ausland kauft die Deutsche Bahn Kapazität der Mobilfunknetze für ihr kostenloses Zug-WLAN zu. Zugleich wird deutlich, dass der Umbau bis Jahresende wohl nicht abgeschlossen werden kann. Ein Bahn-Sprecher betont jedoch, dass das Ziel erreicht werde.

Artikel veröffentlicht am ,
ICE
ICE (Bild: Deutsche Bahn)

Das neue kostenlose WLAN-Angebot in der 2. Klasse wird die Deutsche Bahn auch im Ausland anbieten. Das gab das Verkehrsunternehmen in seinem Magazin Inside Bahn bekannt. "Dank der neuen Technik können Fahrgäste zukünftig auch außerhalb Deutschlands das Angebot in Anspruch nehmen. Dies gilt für die Strecken nach Amsterdam, Brüssel, Zürich, Interlaken und Wien. Hierfür nutzen wir die ausländischen Mobilfunknetze entlang der Strecken."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Die Bahn setzt dabei auf LTE-Advanced-Technologie. Die "Hardware für dieses Projekt entstammt einer eigenen Produktion". Icomera liefert die WLAN-Hardware wie Antennen und Router und virtuelle Anwendungsserver für Entertainment-Dienste. Ericsson bietet die Netzwerk-Gateways und -Dienste, wie einen verwalteten Netzwerkbetrieb, Kundendienst und Schulungen für die Angestellten der Bahn.

Zeitlich ein sehr ambitioniertes Projekt

Die Umrüstung der ersten neun Züge wurde Ende Juni 2016 abgeschlossen. Diese Züge sind im Testbetrieb unterwegs. Die ersten Kundentests sind vor einigen Wochen gestartet. "Für uns ist dieser Testbetrieb vor allem wichtig, um die WLAN-Systemtechnik während der aktiven Nutzung durch die Fahrgäste zu beobachten und herauszufinden, wie hoch der Datenbedarf ist",, sagte Ulf Mühle, Qualitäts-und Servicemanager dem Inside Bahn.

Doch die Bahn wird wohl nicht bis Jahresende fertig werden, wie Mühle andeutet. Der Umbau der anderen Züge sei Anfang September gestartet. Die Bahn müsse innerhalb von drei Monaten eine Flotte von 256 Zügen umrüsten, was eine hohe Anforderung darstellt. "Man darf auch nicht vergessen, dass wir die Hardware hierfür nicht von der Stange kaufen, diese muss also auch noch hergestellt werden. Alles in allem ist dies sowohl vom Umfang her als auch zeitlich gesehen ein sehr ambitioniertes Projekt", erklärte Mühle. Ein Sprecher der Bahn sagte Golem.de, der Konzern gehe davon aus, den Umbau bis Jahresende abzuschließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. (-80%) 11,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

martin28 05. Okt 2016

Zunächsteinmal habe ich davon gesprochen, dass nicht einmal das WLAN funktioniert. Dass...

Netspy 04. Okt 2016

Das ist ja toll. Da kann ich dann auch im Ausland das WLAN nutzen, ohne dabei Internet zu...

lippl 04. Okt 2016

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. In deinem Artikel geht es um ICs und hier um...

yoyoyo 04. Okt 2016

Im Ausland kann man das System dann auch dank moderner Infrastruktur mal mit schneller...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /