Abo
  • IT-Karriere:

LPDDR5: Jedec spezifiziert schnellen Smartphone-Speicher

Doppelte Geschwindigkeit und dennoch sparsamer: LPDDR5 wird künftig als Ersatz für den bisher verwendeten LPDDR4(X) in Smartphones stecken. Der RAM erreicht einen höheren Takt bei weniger Spannung, erste Hersteller wie Samsung produzieren ihn bereits seit einigen Monaten.

Artikel veröffentlicht am ,
LPDDR5-Speicher für Mobile
LPDDR5-Speicher für Mobile (Bild: Samsung)

Das Speichergremium Jedec hat mit dem Dokument JESD209-5 den LPDDR5-Standard final spezifiziert. Gedacht ist der Speicher für Smartphone-SoCs wie die A-Modelle von Apple, die Exynos-Serie von Samsung oder die Snapdragon-Reihe von Qualcomm. Bisher nutzen alle Hersteller den aktuellen LPDDR4(X)-Standard, der durch LPDDR5 (Low Power Double Data Rate v5) abgelöst wird.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Mit LPDDR4(X) wurde anfangs eine Geschwindigkeit von LPDDR4-3200 erreicht, mittlerweile gibt es auch Speicherchips, die mit LPDDR4X-4266 laufen. Der neue Standard soll bis zu LPDDR5-6400 schaffen, im Sommer 2018 hat Samsung bereits angekündigt, entsprechende Bausteine fertigen zu wollen. Die Südkoreaner verwenden dazu deren eigene DRAM-Dies mit 8 GBit Kapazität, die in einem 10-nm-Class-Verfahren gefertigt werden.

Gemeint ist damit ein Node irgendwo zwischen 10 nm und 19 nm, wobei bisheriger LPDDR4X von den Südkoreanern mit 18 nm (1X) und der neue LPDDR5 mit weniger Nanometern (1Y) hergestellt wird. Acht der 8-GBit-Dies packt Samsung in ein Package, was bis zu 8 GByte pro Chipgehäuse bedeutet. Aktuelle Topsmartphones haben bis zu 12 GByte in Form zweier Packages, jedoch nur sehr wenige Geräte.

LPDDR5 integriert Verbesserungen wie doppelt so viele Bänke pro Speicherkanal bei weiterhin einem 16n-Prefetch sowie einem erweiterten Tiefschlafmodus, der 30 Prozent Energie einsparen soll, plus die Eigenschaften, keine bereits genullten Zellen erneut zu überschreiben (Write-X) sowie die Neuerung, weniger Daten zu übermitteln, sondern diese zu kopieren (Data-Copy). In einem Punkt ist LPDDR5 an GDDR5 angelehnt, denn der Write-Clock beträgt ein Vielfaches (1:2 oder 1:4) des Command-Clock.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

Maximilian154 20. Feb 2019

Ich meinte DDR5, auch wenn der Artikel sich auf LPDDR5 bezog. Das mit SK Hynix ist ein...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /