Abo
  • Services:
Anzeige
Deutlich mehr Fische pro Drawcall und Frame durch die Vulkan-Grafikschnittstelle
Deutlich mehr Fische pro Drawcall und Frame durch die Vulkan-Grafikschnittstelle (Bild: Nvidia)

Low-Level-API: Neue Vulkan-Benchmarks in Arbeit

Deutlich mehr Fische pro Drawcall und Frame durch die Vulkan-Grafikschnittstelle
Deutlich mehr Fische pro Drawcall und Frame durch die Vulkan-Grafikschnittstelle (Bild: Nvidia)

Das Ökosystem wächst: Die Vulkan-Schnittstelle wird in Benchmarks von Basemark, Futuremark und Kishonti verwendet. Zudem unterstützen Engines von Blizzard, Epic und Unity die API.

Nvidia hat auf der GPU Technology Conference 2016 in San Jose, Kalifornien, gemeinsam mit dem Industriekonsortium Khronos Group einen kleinen Ausblick auf kommende Benchmarks und Spiele-Engines gegeben, welche die aktuelle Low-Level-Grafikschnittstelle Vulkan nutzen werden.

Anzeige

Der finnische Benchmark-Spezialist Basemark arbeitet am Basemark GPU Vulkan, der für Desktop- und Mobile-Systeme entwickelt wird und neben Vulkan weitere APIs unterstützen soll. Futuremark, ebenfalls aus Finnland, plant, den 3DMark-Test Sling Shot mit der neuen Grafikschnittstelle auszustatten. Erst vor wenigen Tagen hatte das Studio den Test als Extreme-Variante veröffentlicht, die eine höhere Auflösung und Apples Metal-API nutzt.

  • Neue Vulkan-Benchmarks (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vulkan wird in The Talos Principle eingesetzt. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diverse Engines unterstützen Vulkan. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Fish-Demo mit OpenGL ES 3.1 AEP (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Fish-Demo mit Vulkan (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Messwerte der Fish-Demo (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vulkan ist kein API für jedes Studio. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Neue Vulkan-Benchmarks (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Hinzu kommt der GFX Bench 5 mit der Aztec Ruins genannten Szene, die per Deferred Rendering und Global Illumination verwendet und einen Virtual-Reality-Modus bieten wird. Innerhalb der vergangenen Wochen haben mehrere Hersteller eine Vulkan-Unterstützung in ihre Engines implementiert: Dazu zählen Blizzard, Electronic Arts (Frostbite), Epic Games (Unreal Engine 4), Lucasfilm, Oxide Games (Nitrous), Unity und Valve (Source 2).

Bisher verfügbar ist allerdings einzig The Talos Principle von Croteam. Die frühe Implementierung von Vulkan läuft deutlich schneller als die der OpenGL-Schnittstelle, was sie für Linux-Spieler interessant macht. Bisher ist zumindest unter Windows die D3D11-Implementierung noch flotter. Croteam geht davon aus, dass mit mehr Optimierungsarbeit die Vulkan-API bei The Talos Principle klar höhere Bildraten erreichen kann als Direct3D 11.

  • Neue Vulkan-Benchmarks (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vulkan wird in The Talos Principle eingesetzt. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diverse Engines unterstützen Vulkan. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Fish-Demo mit OpenGL ES 3.1 AEP (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Fish-Demo mit Vulkan (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Messwerte der Fish-Demo (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Vulkan ist kein API für jedes Studio. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Fish-Demo mit OpenGL ES 3.1 AEP (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Abschließend zeigte Nvidia noch eine Android-Demo namens Vulkan Threaded Rendering. Je mehr Schulen und Fische gerendert werden, desto stärker setzt sich Vulkan von OpenGL ES 3.1 samt dem Android Extension Pack ab.


eye home zur Startseite
teleborian 05. Apr 2016

Wir in unserer Firma dürfen noch nicht auf Windwos 10 umsteigen, da die IT offenbar noch...

Leo K. 05. Apr 2016

Hm, das kann sein -- waere schoen. Hat mich aber schon erschreckt, wie schlecht das...

sre 05. Apr 2016

mift.. das soltle nicht hier hin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn, Bielefeld
  2. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. UCM AG, Rheineck (Schweiz)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ statt 299,99€
  2. ab Mittwoch für 24,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Wollen, ja, brauchen? Selten

    FreierLukas | 20:30

  2. Ist doch alles "kostenlos"

    raskani | 20:26

  3. Re: "Teststrecke"

    KraftKlotz | 20:26

  4. Nvidia hat keinerlei Respekt

    cicero | 20:23

  5. Re: Einfach mal verzichten...

    Bruce Wayne | 20:20


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel