Farbwelten von Klimt auf bewegte Bilder übertragen

Die Folge Jibaro sieht aus, als hätte man versucht, die Farbwelten der Gemälde von Gustav Klimt auf bewegte Bilder zu übertragen. Die Geschichte ist wenig greifbar: Ritter werden von einer Sirene in den See gelockt, nur einer wehrt sich. Die Geschichte kommt ohne Dialoge aus, sie arbeitet mit Sound - dem der Sirene. Die bildliche Umsetzung ist faszinierend, weil ein Verfremdungseffekt einsetzt, der das Geschehen fast schon surreal aussehen lässt.

Stellenmarkt
  1. Web-Administrator:in (w/m/d)
    Universität zu Köln, Köln
  2. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Detailsuche

Inhaltlich gibt das Ganze zwar nichts her und ist mit einer Laufzeit von gut 16 Minuten auch etwas zu lang. Den Look vergisst man aber nicht so schnell - schon gar nicht, wenn das Finale einen imposanten Tanz des Todes bietet.

Inhaltlich auch eher mager ist Tötet es, Team. In dieser klassisch geschriebenen Geschichte wird ein Trupp von Soldaten gegen einen kybernetisch veränderten Bären in den Kampf geschickt, was extrem actionreich und äußerst blutig ist. Überhaupt: In Ausgabe 3 gibt es einige wirklich drastische Sequenzen, weswegen Netflix ein Zuschaueralter von mindestens 18 Jahren empfiehlt. Zumindest für die Folgen, die nicht witzig sind.

Es gibt auch was zu lachen

Eine grandiose Idee ist Die Nacht der winzigen Toten, denn hier sieht man eine Zombie-Apokalypse aus der Vogelperspektive, mit winzig kleinen Menschen, die von ebensolchen Zombies verfolgt werden. Es ist die kürzeste, aber vielleicht auch amüsanteste Geschichte der dritten Ausgabe von Love, Death + Robots.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Masons Ratten wiederum erzählt davon, wie die Nager in einem Stall einen Evolutionsschub durchmachen - mit kleinen Armbrüsten wehren sie sich, weswegen der Farmer High-Tech-Waffen an den Start bringt. Die Folge ist ausgesprochen schräg, witzig, bei den Darstellungen dieses Kriegs aber durchaus drastisch.

Zu guter Letzt gibt es Drei Roboter: Rückzugsstrategien, in der Roboter auf eine zerstörte Erde kommen und nach Überlebenden der Apokalypse suchen. Die Geschichte ist witzig und ein bissiger gesellschaftlicher Kommentar. Seitenhiebe werden hier in alle Richtungen verteilt: gegen Prepper, die glauben, für die Apokalypse vorbereitet zu sein; gegen Tech-Millionäre, die glauben, sichere Habitate für sich schaffen zu können; gegen Politiker, die im Bunker überwintern wollen, und gegen die Menschheit im Allgemeinen, denen Gier und Selbstzufriedenheit wichtiger waren als die Welt, auf der man lebte. Am Ende hat tatsächlich etwas die Apokalypse überlebt - wenn auch nicht das, was man erwartet hätte.

Einen gemeinsamen Nenner gibt es bei den acht Geschichten von Ausgabe 3 nicht - außer vielleicht die Warnung davor, dass der Mensch seinen eigenen Untergang vorantreibt, die in einigen der Storys enthalten ist. Insgesamt bietet die dritte Ausgabe von Love, Death + Robots wieder technisch hervorragende, inhaltlich abwechslungsreiche Unterhaltung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
  1.  
  2. 1
  3. 2


franzropen 03. Jun 2022 / Themenstart

Die Folge fing auch schon mit einem "imposanten Tanz des Todes" an. Den am Ende fand ich...

franzropen 03. Jun 2022 / Themenstart

Wo gibt es im Computer Licht? Da werden nur Bytes auf die Festplatte geschrieben. Erst...

Sea 25. Mai 2022 / Themenstart

dem kann ich den Youtube Kanal "Dust" empfehlen. Viel Amateur-Kram dabei aber auch einige...

most 24. Mai 2022 / Themenstart

Ich fand die Staffel 3 besser als Staffel 2. Das Gesamtgefühl mag hinter Staffel 1...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /