Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Lords of the Fallen
Artwork von Lords of the Fallen (Bild: City Interactive)

Lords of the Fallen: Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

Artwork von Lords of the Fallen
Artwork von Lords of the Fallen (Bild: City Interactive)

Mehr als 900.000 Käufer hat das mit dem Deutschen Entwicklerpreis ausgezeichnete Spiel Lords of the Fallen gefunden - trotzdem will das polnische Entwicklerstudio CI Games nun offenbar überraschend den Vertrag mit dem deutschen Partner Deck 13 über eine Fortsetzung kündigen.

Anzeige

Das aus Polen stammende Unternehmen CI Games will Lords of the Fallen 2 nicht zusammen mit dem Frankfurter Entwicklerstudio Deck 13 produzieren und hat entsprechende Verträge gekündigt. Das teilte CI Games auf seiner Webseite mit. Als Grund nannte die Firma eine "mangelhafte Ausführung" durch Deck 13 - ohne weitere Details.

Der Zwist kommt nicht nur für Spieler und Branchenbeobachter überraschend. "Wir sind ebenfalls überrascht und können nicht nachvollziehen, was sie schreiben, da das Spiel bei Presse und Community gut angekommen ist", erklärte Deck 13 auf Nachfrage von Golem.de. "Wir gehen der Sache jetzt natürlich nach", sagte der Sprecher.

Die Firma sucht derzeit Mitarbeiter für ein "Action-RPG's für PC Und Next-Gen-Konsole". Erst am Wochenende hatte sie per Twitter scherzhaft ein Angebot an den japanischen Starentwickler Hideo Kojima unterbreitet, sich für den Posten des Head of Game Design zu bewerben.

Lords of the Fallen ist eines der erfolgreichsten Games aus deutscher Produktion der vergangenen Jahre. Bislang sollen weltweit rund 900.000 Exemplare verkauft worden sein. Im Dezember 2014 ist das Actionspiel mit dem Deutschen Entwicklerpreis ausgezeichnet worden.

Hintergrund für die Vorwürfe durch CI Games könnte die mittlerweile wertvolle Marke Lords of the Fallen sein, mit der sich auf vielfältige Art Geld verdienen lässt. Noch 2015 soll ein Mobilegame auf Basis der Marke an den Start gehen, 2017 soll nach inoffizieller Planung Lords of the Fallen 2 erscheinen.


eye home zur Startseite
elgooG 31. Mär 2015

Tatsächlich? Ich fand das Spiel nämlich sehr unterhaltsam. Natürlich wird es wohl darauf...

elgooG 31. Mär 2015

Der Begriff hat sich nun mal als allgemeine Auflistung etabliert und solange die...

Legacyleader 30. Mär 2015

Wenn man mal schaut was City Interactive an Games raus geschissen hat. Ich denk da nur an...

Huetti 30. Mär 2015

Wobei die durchaus vorhandenen technischen Unzulänglichkeiten mir nur sehr selten mal den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. NRW.BANK, Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Trier, Saarbrücken, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,90€ + 3,99€ Versand
  2. 59,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Naja...

    Luu | 19:26

  2. Re: Kündigen und fertig

    ecv | 19:20

  3. Privatsphäre auf Bildungsrechnern

    chithanh | 19:20

  4. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    JouMxyzptlk | 19:11

  5. Re: Call of Duty WWII spielt im zweiten...

    Andy Y | 19:09


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel