Lords of Midnight: Spielentwickler Mike Singleton gestorben

Das erste Werk von Mike Singleton kam 1981 auf den Markt, seitdem hat der britische Spielentwickler und Autor fast ununterbrochen in der Games-Branche gearbeitet. Jetzt ist er im Alter von 61 Jahren gestorben.

Artikel veröffentlicht am ,
Singleton-Werk "Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft"
Singleton-Werk "Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft" (Bild: Lucas Arts)

Sein erstes Spiel hieß Space Ace und kam 1981 für den Commodore VC-20 auf den Markt, als die letzte Produktion unter Beteiligung von Mike Singleton listet Wikipedia das Codemasters-Rennspiel Grid von 2008 auf. Dazwischen liegen - im wahrsten Sinne des Wortes - Welten: Der gelernte Englischlehrer war unter anderem als Programmierer an 8- und 16-Bit-Klassikern wie Lords of Midnight (1984), Midwinter (1989) und Starlord (1993) beteiligt.

Auch auf modernen Konsolen hat Singleton entwickelt, etwa am 2003 für Lucas Arts produzierten Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft. Vor seiner Karriere in der Spielebranche hat er außerdem einen Roman mit dem Titel The Eternal Empire veröffentlicht. Laut einem ehemaligen Kollegen bei der US-Seite Giantbomb.com hat Mike Singleton bereits am 10. Oktober 2012 mit 61 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /