Abo
  • Services:

London: BT Tower zeigte statt Infos den Windows-7-Bootmanager

In fast 190 Metern Höhe konnten Londoner Bürger und Touristen den Windows-7-Bootmanager in ganzer Pracht bestaunen. Ein technisches Problem führte zur falschen Anzeige.

Artikel veröffentlicht am ,
Der BT Tower in London
Der BT Tower in London (Bild: Wikipedia/Public Domain/CC0 1.0)

Der BT Tower des Telekommunikationskonzerns British Telecommunications in London zeigte viele Stunden lang eine von Windows 7 bekannte Fehlermeldung statt Willkommensnachrichten an. Der Turm ist etwa 189 Meter hoch und daher eines der präsentesten Gebäude in der britischen Hauptstadt. Entsprechend war die Fehlernachricht aus großer Entfernung sichtbar. Twitter-Nutzer Robert Coxwell hat ein Foto geschossen und geteilt. "Choose operating system to start or press TAB to select a tool: (Use arrow keys to highlight your choice and then press ENTER)" zeigte der Turm in weißer Schrift auf schwarzem Grund an. Diese Nachricht lässt auf den Windows-7-Bootmanager schließen.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Coxwell schreibt in seiner Twitter-Nachricht: "Ich mag es mir vorzustellen, sie sind in ihrem eigenen Albtraum einer endlosen Hotline-Schleife gefangen und warten auf einen Techniker". Wahrscheinlich ist das eine Kritik an der Support-Praxis des Telekommunikationsdienstleisters. Der BT Tower ist ursprünglich als Post Office Tower errichtet worden. Die riesige LED-Reklametafel ist eine relativ neue Installation, die BT selbst durchgeführt hat. Dahinter steckt mit Windows 7 anscheinend ein weniger neues Betriebssystem, das aber in vielen Bereichen noch immer verwendet wird.

Fehler nach mehreren Stunden behoben

Laut dem britischen Onlinemagazin The Register habe es fast einen Tag gedauert, den Fehler zu beheben."Ein technischer Fehler hat das Infoband am BT Tower dazu bewegt, eine Fehlermeldung anzuzeigen. Das wurde mittlerweile behoben", sagte BT der britischen Publikation ITV.

Fehlermeldungen wie diese sind relativ häufig. In der Berliner U-Bahn stürzen Reklametafeln des Öfteren ab und zeigen Bluescreens oder Boot-Menüs an. Allerdings sind diese Fehler meist nicht so präsent wie eine riesige Reklametafel in fast 190 Metern Höhe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

randomware 11. Apr 2019 / Themenstart

RMV ist der Rhein-Main-Verkehrsbund, also Frankfurt und co. Muss man aber nicht...

LinuxMcBook 11. Apr 2019 / Themenstart

Dein Kommentar ist lustig, weil en vogue auch so ein Begriff ist, der gerade in Mode ist...

.02 Cents 10. Apr 2019 / Themenstart

vor ca 2 Jahren hatte ich regelmässig in Düsseldorf zu tun und habe vom dortigen...

Aluz 09. Apr 2019 / Themenstart

ist ein anderes Foto. Anderer Winkel und bereits am Tag

M.P. 09. Apr 2019 / Themenstart

nach dem Brexit?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /