Lollipop: Android 5.1.1 erreicht Galaxy-S6-Modelle in Deutschland

Erste Nutzer bekommen ein großes Update auf ihrem Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge. Es bringt Android 5.1.1, Fehlerbeseitigungen sowie eine optimierte Nutzeroberfläche - und wohl auch die neuen Kamera-Optionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S6 Edge bekommt jetzt auch in Deutschland ein Update.
Samsungs Galaxy S6 Edge bekommt jetzt auch in Deutschland ein Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Erste Nutzer von Samsungs Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge erhalten offenbar ein Update auf die aktuelle Android-Version 5.1.1. Dies meldet ein Beitrag im Forum von Android-Hilfe.de, und die Internetseite Caschys Blog hat ebenfalls einen entsprechenden Hinweis erhalten.

Verbesserungen bei der Systemstabilität

Stellenmarkt
  1. lnformatiker*in als IT-Sicherheitsbeauftragte*r / CISO
    Kreis Herzogtum Lauenburg, Ratzeburg
  2. Delphi Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Laut Caschys Blog soll das Update die Build-Nummer LMY47X.G925FXXU2POG3 tragen und knapp 623 MByte groß sein. Neben der neuen Android-Version verbessert die Aktualisierung laut Changelog die Stabilität und die Sicherheit des Systems. Außerdem soll die Benutzeroberfläche optimiert worden sein - was genau das bedeutet, ist nicht klar.

Sollte es sich um die gleiche Aktualisierung handeln, die seit knapp zwei Wochen in den USA verteilt wird, beinhaltet das Update auch einen RAW-Modus für die Kamera des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge. Zudem können eine niedrigere Empfindlichkeit und die Verschlusszeit manuell eingestellt werden.

Im Falle des US-Updates sind die neuen Kamerafunktionen allerdings noch nicht in der Kamera-App zu finden gewesen. Um sie verwenden zu können, müssen Nutzer eine Foto-App verwenden, die Androids Camera2 API unterstützt und die über den Play Store zu bekommen ist.

Update wird in Schüben verteilt

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Update wird drahtlos und wie gewohnt in Schüben verteilt, so dass es bei manchen Nutzern länger dauert, bis sie es erhalten. Der Nutzer im Android-Hilfe-Forum erwähnt, dass es sich bei seinem Modell um ein freies Gerät handelt. Denkbar ist, dass die Provider-Varianten des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge das Update etwas später erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sophokles 09. Jul 2015

Das wundert mich, da eigentlich alle davon berichten, dass Chrome sehr schnell neu...

Anonymer Nutzer 06. Jul 2015

Wieviel Sicherheit man von Samsung KNOX erwarten kann,zeigt die Existenz eines...

Woodycorn 06. Jul 2015

Von wegen.... hatte vor meinem Samsung S5 ein LG 4XHD... dann wurden auf diesem Gerät...

Tigerf 06. Jul 2015

Temasek sei dank. Läuft bisher ohne Probleme. Was etwas nervt, dass man ein VPN nur noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /