Abo
  • Services:

Lollipop: Android 5.0.2 für drei Nexus-Tablets

Für drei Nexus-Tablets hat Google mit der Verteilung von Android 5.0.2 begonnen. Das Update beseitigt lästige Fehler in Lollipop und wird in Kürze für weitere Nexus-Geräte erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 5.0.2 bringt Fehlerkorrekturen.
Android 5.0.2 bringt Fehlerkorrekturen. (Bild: Google)

Google liefert Drahtlos-Updates von Android 5.0.2 in Deutschland aus. Als erste Geräte erhalten drei Nexus-Tablets die Aktualisierung: Die neue Lollipop-Version gibt es für das Nexus 7 in beiden Ausführungen sowie für das Nexus 10 - jedoch noch nicht für die neuen Modelle Nexus 6, Nexus 9 oder Nexus 5. Wann das Update für diese folgt, ist nicht bekannt.

Update bringt Optimierungen

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Das Update soll den Fstrim-Prozess optimieren: Damit wird dem Controller des Flash-Speichers mitgeteilt, welche Speicherbereiche frei sind. Damit sollen Verzögerungen beim Abspeichern neuer Daten vermieden werden. Der Prozess ist bisher so ausgelegt, dass er kurz nach Mitternacht anläuft, wenn das Gerät aufgeladen wird und sich im Standby-Modus befindet. Schaltet der Nutzer sein Gerät jedoch nachts aus, wird der Fstrim-Prozess nicht gestartet. In Android 5.0.2 wird der Fstrim-Prozess beim Boot-Vorgang initiiert, wenn es drei Tage lang nicht ausgeführt wurde.

Zudem gibt es Änderungen beim Alarm-Manager. In der neuen Android-Version sollen bestimmte Alarme jetzt nicht mehr untergehen, da das System sie als mehrfach auftauchende Benachrichtigungen einstuft. Außerdem soll das Aufwecken des Prozessors besser funktionieren, wenn ein Alarm die CPU benötigt. Auch beim Zugriff auf Daten auf der Speicherkarte wurden Fehler korrigiert.

Einige Besitzer von Nexus-Geräten beklagen, dass ihre Geräte mit Lollipop träger und stockender reagierten als mit Android 4.4 alias Kitkat.

Größeres Update könnte im Februar kommen

Im Februar 2015 wird ein größeres Update auf Android 5.1 erwartet. Grund dafür sollen die vielen Programmfehler sein, mit denen sich Nutzer von Lollipop auch mit der Aktualisierung auf Android 5.0.1 herumschlagen müssen. Unter anderem sollen unerwartete App-Abstürze sowie Probleme mit dem WLAN, den Systembenachrichtigungen und der OK-Google-Funktion behoben werden. Die generelle Systemstabilität soll erhöht und das RAM-Management verbessert werden. Auch soll ein Silent-Mode hinzugefügt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

hackCrack 21. Jan 2015

Same here. Auf dem Nexus 5 und 7 (2012) bisher keine Probleme gehabt bis auf die fstrim...

eyespeak 21. Jan 2015

Verstehe ich nicht. Der "Hamburger" mit den drei horizontalen Querbalken ist doch unten...

Balion 21. Jan 2015

Changelog, anhand dessen musst du es selbst entscheiden. @flooce ja cm12 ist 5.0.2. Nur...

Themenzersetzer 20. Jan 2015

ADB Sideload.

Anonymer Nutzer 20. Jan 2015

Ich denke das beide Gehäusefarben das gleiche Update erhalten. Beide Ausführungen...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /