• IT-Karriere:
  • Services:

Loki: App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

Ein soziales Netzwerk, das über die Frontkamera des iPhone X unsere Gesichtsregungen erkennt und entsprechende Inhalte anzeigt - was nach Zukunftsmusik klingt, haben vier Entwickler als Konzeptstudie auf einer Konferenz programmiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App Loki wertet die Gesichtszüge des Nutzers aus.
Die App Loki wertet die Gesichtszüge des Nutzers aus. (Bild: Lansi Chu, Kevin Yap, Nathan Tannar, Patrick Huber)

Die Programmierer Lansi Chu, Kevin Yap, Nathan Tannar und Patrick Huber haben auf der Konferenz nwHacks 2018 ihre App namens Loki vorgestellt. Die Anwendung ist als Hackathon-Projekt auf der Konferenz entstanden und untersucht in Echtzeit Bilder der Face-ID-Kamera des iPhone X nach Gefühlsregungen.

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Die Bilder werden mit Hilfe von Apples ARKit in Gesichtsdaten umgewandelt und an ein neuronales Netzwerk geleitet. Dieses haben die Programmierer so trainiert, dass es verschiedene Gesichtsregungen erkennen soll - beispielsweise Freude oder Traurigkeit.

Soziales Netzwerk erkennt Stimmung des Nutzers

Loki simuliert ein soziales Netzwerk, das die vom Algorithmus erkannten Gefühlsregungen nutzt, um einen fiktiven Nachrichten-Feed der jeweiligen Stimmung des Nutzers anzupassen. Dies wird im Beispielvideo durch eine Auswahl verschiedener Bilder im Feed verdeutlicht.

Nach eigenen Angaben wollten die Programmierer mit Loki aufzeigen, wie soziale Netzwerke dank der Kameratechnik eines Smartphones Inhalte manipulieren können. Apples iPhone X dürfte die Erkennung dank der Face-ID-Kamera vereinfachen, theoretisch dürfte die Auswertung aber mit anderen Geräten ebenfalls möglich sein.

Apps bekommen meistens Zugriff auf die Kamera

Eine derartige Manipulation des Content-Feeds könnte bei Apps von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter auch deshalb möglich sein, da die meisten Nutzer den Anwendungen Zugriff auf die Kamera geben. Dies geschieht für gewöhnlich, um mit der App Aufnahmen zu machen und direkt teilen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...

schap23 18. Jan 2018

Nur liefert Apple die entsprechende API gleich mit. Das alles selber zu schreiben und...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /