Loki: App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

Ein soziales Netzwerk, das über die Frontkamera des iPhone X unsere Gesichtsregungen erkennt und entsprechende Inhalte anzeigt - was nach Zukunftsmusik klingt, haben vier Entwickler als Konzeptstudie auf einer Konferenz programmiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App Loki wertet die Gesichtszüge des Nutzers aus.
Die App Loki wertet die Gesichtszüge des Nutzers aus. (Bild: Lansi Chu, Kevin Yap, Nathan Tannar, Patrick Huber)

Die Programmierer Lansi Chu, Kevin Yap, Nathan Tannar und Patrick Huber haben auf der Konferenz nwHacks 2018 ihre App namens Loki vorgestellt. Die Anwendung ist als Hackathon-Projekt auf der Konferenz entstanden und untersucht in Echtzeit Bilder der Face-ID-Kamera des iPhone X nach Gefühlsregungen.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Senior Systems Engineer (w/m/d) System Integration & Test
    MBDA Deutschland GmbH, Schrobenhausen
Detailsuche

Die Bilder werden mit Hilfe von Apples ARKit in Gesichtsdaten umgewandelt und an ein neuronales Netzwerk geleitet. Dieses haben die Programmierer so trainiert, dass es verschiedene Gesichtsregungen erkennen soll - beispielsweise Freude oder Traurigkeit.

Soziales Netzwerk erkennt Stimmung des Nutzers

Loki simuliert ein soziales Netzwerk, das die vom Algorithmus erkannten Gefühlsregungen nutzt, um einen fiktiven Nachrichten-Feed der jeweiligen Stimmung des Nutzers anzupassen. Dies wird im Beispielvideo durch eine Auswahl verschiedener Bilder im Feed verdeutlicht.

Nach eigenen Angaben wollten die Programmierer mit Loki aufzeigen, wie soziale Netzwerke dank der Kameratechnik eines Smartphones Inhalte manipulieren können. Apples iPhone X dürfte die Erkennung dank der Face-ID-Kamera vereinfachen, theoretisch dürfte die Auswertung aber mit anderen Geräten ebenfalls möglich sein.

Apps bekommen meistens Zugriff auf die Kamera

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine derartige Manipulation des Content-Feeds könnte bei Apps von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter auch deshalb möglich sein, da die meisten Nutzer den Anwendungen Zugriff auf die Kamera geben. Dies geschieht für gewöhnlich, um mit der App Aufnahmen zu machen und direkt teilen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /