Abo
  • Services:

Lokaler Zubringer: Selbstfahrender Minibus in Salzburg getestet

Im österreichischen Salzburg ist ein hochautomatisiert fahrender Minibus vorgestellt worden, der im Personennahverkehr künftig als Zubringer von der Haltestelle nach Hause dienen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomer Bus in Salzburg
Autonomer Bus in Salzburg (Bild: Franz Neumayr LMZ)

Der Minibus Arma des französischen Hersteller Navya kann sich ohne Fahrer orientieren. Bei Testfahrten ist jedoch ein menschlicher Aufpasser mit an Bord, der die Kontrolle im Notfall übernehmen könnte. Das elektrische Fahrzeug kann bis zu 15 Personen mit bis zu 20 km/h befördern und ist mit Lidar-Sensoren, GPS und Stereokameras ausgerüstet, um sich orientieren und Hindernisse erkennen zu können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das Fahrzeug wurde in Salzburg Entscheidungsträgern der Stadt, des Bundes und des Landes vorgeführt. Mit dem selbstfahrenden Minibus könnten zum Beispiel Fahrgäste an der Haustür abgeholt und zu einer Haltestelle gebracht werden. Damit diese Fahrten nicht zu teuer werden, will man auf menschliche Fahrer verzichten.

Die landeseigene Forschungsgesellschaft Salzburg Research hat für das hochautomatisierte Fahrzeug eine Ausnahmegenehmigung erhalten, um Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr durchzuführen.

Die Busse des französischen Herstellers werden in mehreren europäischen Städten erprobt. Im Probebetrieb des automatisierten Busverkehrs in Sitten in der Schweiz ist es dabei bereits zu einem Zusammenstoß mit einem Lieferwagen gekommen. Verletzt wurde jedoch niemand. Auch in den Niederlanden werden Mikrobusse erprobt, die selbstständig durch den Verkehr finden sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  4. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

      •  /