Logos: Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

In Google Maps sollen bald Firmenlogos auf der Landkarte erscheinen, wenn die Unternehmen dafür bezahlen. Zunächst will Google aber nur mit der neuen Werbeform experimentieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps mit Werbung
Google Maps mit Werbung (Bild: Google)

Google Maps könnte bald anders aussehen: Das Unternehmen will Werbung auf dem Kartenmaterial platzieren, so dass Werbetreibende ihren Standort per Logoeinblendung markieren können. In einem Blogposting erklärte Google, dass dies erst einmal nur ein Experiment sei, das sich auf die Browser-Version und die mobile App beziehen werde.

  • Google Maps bekommt Werbung (Bild: Google)
  • Google Maps bekommt Werbung (Bild: Google)
Google Maps bekommt Werbung (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Die Logos können sowohl auf der Karte als auch in der Navigation auftauchen. Wer das Logo antippt, erhält weitere Informationen zum Unternehmen, das dann auch Rabattmarken, den Link zum Onlineshop oder Ähnliches einblenden kann.

Außerdem soll die Werbung in der Kartensuche eingesetzt werden, ähnlich wie das bereits in der Google-Textsuche der Fall ist. Werbetreibende können dann entsprechend hervorhoben werden. Die Werbung wird von Google mit dem Hinweis Ad für Anzeige markiert.

Wann die Werbefunktion auch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

M.P. 25. Mai 2016

Wir fahren meistens längere Strecken in der Familie abwechselnd. Wenn ich dann als...

FreiGeistler 25. Mai 2016

Open Source und OSM und so. Du trägst direkt dazu bei oder zeigst es bei Gefallen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /