Abo
  • Services:

Logitech: Zwei Mäuse und ein Touchpad für Windows 8

Logitech hat die Touch Mouse T620 und Zone Touch Mouse T400 sowie das Wireless Rechargeable Touchpad T650 vorgestellt, die für das Touch-Interface von Windows 8 ausgelegt sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650
Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 (Bild: Logitech)

Logitechs Wireless Rechargeable Touchpad T650 verfügt über eine Touch-Fläche aus Glas, über die Windows 8 mit bis zu 13 Touch-Gesten gesteuert werden kann. Natürlich sind auch eine einfache Maussteuerung, Klicken und Scrollen möglich. Ebenso werden Kneif- und Spreizgesten (Pinch and Zoom), das Hereinwischen von der Seite zum Wechsel der Apps und die Anzeige der Charms unterstützt. Ein Wisch mit drei Fingern führt zurück zum Startbildschirm.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Aufgeladen wird das mit einem Akku ausgestattete Wireless Rechargeable Touchpad T650 per USB. Die Akkulaufzeit gibt Logitech mit bis zu einem Monat an. Ein Schalter ermöglicht es, das Touchpad gezielt aus- und einzuschalten. Die Datenübertragung erfolgt per Funk im Bereich von 2,4 GHz.

Maus mit Touchoberfläche

Die Logitech Touch Mouse T620 verfügt über eine berührungsempfindliche Oberfläche. Ähnlich wie beim Touchpad können auf dieser Touch-Oberfläche verschiedene Gesten ausgeführt werden, einschließlich App-Wechsel und horizontalem sowie vertikalem Scrollen. Der Mauszeiger wird allerdings durch die Bewegung der Maus gesteuert.

  • Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650
  • Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650
  • Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650
  • Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Touch Mouse T620
  • Logitech Zone Touch Mouse T400
  • Logitech Zone Touch Mouse T400
  • Logitech Zone Touch Mouse T400
  • Logitech Zone Touch Mouse T400
Logitech Touch Mouse T620

Mit einer AA-Batterie soll die Maus drei Monate durchhalten, mit zweien bis zu sechs Monate. Gefunkt wird auch hier im Bereich von 2,4 GHz.

Einfache Maus mit ein bisschen Touch

Bei der Logitech Zone Touch Mouse T400 ist nur ein kleiner Streifen mit einem Touch-Sensor ausgestattet. Er ersetzt das Scrollrad und ermöglicht horizontales sowie vertikales Scrollen. Klickt der Nutzer auf das vordere Ende dieser Fläche, wird direkt der Startscreen aufgerufen. Mit einer Akkuladung soll die Maus bis zu 18 Monate durchhalten. Auch hier gibt es einen Ein- und Ausschalter.

Das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 soll noch im Oktober für rund 80 Euro auf den Markt kommen. Die Mäuse soll es zeitgleich für 70 Euro (T620) beziehungsweise 50 Euro (T400) geben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Paykz0r 11. Okt 2012

2 Dinge. Kann die im gegensatz zur Apple maus links und rechtsklick (gleichzeitig z.b...

Anonymer Nutzer 11. Okt 2012

Mit einem Wacom hat man qualitativ was vernünftiges.

TITO976 10. Okt 2012

Touch Mouse T620 und das Wireless Rechargeable Touchpad T650 wohl auch auf meinem iMac...

Cyberlink 10. Okt 2012

Hatte ich bisher auch, bei der Arbeit habe ich aber mittlerweile zu einer Logitech M600...

denoe 10. Okt 2012

Ich musste auch keine Rechnung vorweisen. Konnte ihm nur über das Amazon Kundenkonto...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /