Logitech und Cherry im Test: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.

Ein Test von veröffentlicht am
Die Logitech K835 TKL und die Cherry Stream Desktop
Die Logitech K835 TKL und die Cherry Stream Desktop (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Tastaturen sind für viele Arbeitnehmer eines der wohl wichtigsten Hilfsmittel im Job. Entsprechend wichtig ist die Auswahl des Werkzeugs: Eine Tastatur entscheidet mit darüber, ob sich die Hände nach einem Arbeitstag entspannt anfühlen oder schmerzen.

Trotzdem hört und liest man relativ wenig über solche Alltagstastaturen, im Fokus stehen eher Tastaturen für Gamer mit ausufernder Beleuchtung, programmierbaren Zusatztasten, kleinen Displays und Einstellrädchen. Ohne Frage: Mit diesen Tastaturen lässt es sich sehr häufig auch sehr angenehm tippen - fürs Büro sind sie manchen Nutzern jedoch zu auffällig. Vor allem aber zahlt man mitunter für Funktionen, die man gar nicht benötigt.

Die Logitech K835 TKL und die drahtlose Cherry Stream Desktop sind das Gegenteil von bunten Gaming-Tastaturen: Sie haben keine aufwendige Beleuchtung und keine unterschiedlichen Profile, sondern bestechen eher durch schlichtes Design und unkomplizierte Bedienung. Wir haben die Logitech mit mechanischen Schaltern und den Cherry-Klassiker mit Rubberdome-Scherenschaltern miteinander verglichen und festgestellt: Welche man besser findet, hängt auch davon ab, was für einen Job man hat.

Cherry bringt Dauerbrenner als kabellose Variante

Die Cherry Stream ist einer von Cherrys Dauerbrennern. Als aktualisierte Version der 2019er-Variante gibt es sie seit Kurzem auch als Stream Desktop ohne Kabel, die im Bundle mit einer ebenfalls drahtlosen Maus geliefert wird. Die Tastatur hat ein klassisches 100-Prozent-Design, kommt also mit einem Nummernblock, Steuertasten und F-Tasten. Außerdem gibt es Tasten zur Mediensteuerung sowie für Anwendungen wie einen Browser oder ein E-Mail-Programm.

  • Die Logitech K835 TKL und die Cherry Stream Desktop (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Cherry Stream Desktop ist die kabellose Variante von Cherrys Tastaturklassiker. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zum Einsatz kommen Rubberdomes mit darüberliegendem Scherenmechanismus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Cherry Stream Desktop ist sehr dünn. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite befinden sich Aufstellfüßchen sowie das Batteriefach. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die K835 TKL von Logitech hat keinen Nummernblock und ist daher angenehm kompakt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Deckplatte ist aus Aluminium, die Verarbeitungsqualität ist sehr hoch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zum Einsatz kommen Cherry-MX-Red-Klone von TTC. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die K835 TKL hat einfache Aufstellfüßchen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Lieferumfang der Cherry Stream Desktop befindet sich noch eine Maus, die über den gleichen Dongle mit dem PC verbunden wird. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Logitech K835 TKL und die Cherry Stream Desktop (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  2. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
Detailsuche

Die Stream verwendet Rubberdomes, über denen eine Scherenmechanik mit flachen Tastaturkappen liegt. Diese Technik kam früher auch bei Laptops zum Einsatz: Sie ist platzsparend und ermöglicht einen recht kurzen Hubweg mit entsprechend knackigem Anschlag.

Die Logitech K835 TKL ist - wie der Name andeutet - eine Tastatur im Tenkeyless-Design. Das bedeutet, dass der Nummernblock fehlt, die Steuertasten und die F-Tasten allerdings vorhanden sind. Zusatzfunktionen wie die Mediensteuerung und Shortcuts zu Anwendungen oder zum Desktop sind als Zweitbelegungen auf den F-Tasten untergebracht und können in Kombination mit der Fn-Taste erreicht werden.

Logitech K835 TKL Kabelgebundene Mechanische Aluminium Tastatur - Tenkeyless PC Keyboard mit kompaktem und komfortablem Design, Lineare Switches, Deutsches QWERTZ-Layout - Grau

Durch das Weglassen des Nummernblocks und dedizierter Zusatztasten ist die K835 TKL deutlich kompakter als die Stream. Logitech verwendet bei der Tastatur mechanische Schalter, wir haben das Modell mit roten TTC-Switches gewählt - Clones von Cherrys MX Red mit den gleichen Eigenschaften. Die nötige Auslösekraft beträgt 45 cN, der Auslösehub 2 mm und der Gesamthub 4 mm. Die K835 TKL ist auch mit blauen Clicky-Switches von TTC verfügbar - für ein Büro mit Kollegen oder das Homeoffice mit Mitbewohnern keine ideale Wahl.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Cherry ist komplett, Logitech platzsparend 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Crass Spektakel 08. Mär 2021

Eine beleuchtete Tastatur ist immer ein Gewinn für den Anwender. Die Tastatur ist einfach...

OutOfCoffee 02. Mär 2021

Kann ich so bei mir bei meinen 2 Purewritern nicht bestätigen. Bei mir wackelt nichts...

OutOfCoffee 02. Mär 2021

Jep, hatte zuvor die Kabelgebundene und war damit Jahrelang zufrieden. Bin dann, als...

xPandamon 02. Mär 2021

Fühlt sich schlicht besser an. Ich hatte eine Corsair K55, jetzt eine Sharkoon SGK30 red...

me2 01. Mär 2021

Die kabelgebundene Cherry Stream hat spritzwasserschutz (siehe Datenblatt unter: https...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /