Abo
  • IT-Karriere:

Logitech: Tastatur und App zum Steuern der Unterhaltungselektronik

Logitech hat mit dem Harmony Smart Keyboard eine kompakte Tastatur mit eingebautem Touchpad vorgestellt, die als Fernbedienung beispielsweise für den Heimkinorechner, aber auch mit einer Zusatzhardware zum Steuern von Unterhaltungselektronik per Infrarot oder Bluetooth verwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech Harmony Smart Keyboard
Logitech Harmony Smart Keyboard (Bild: Logitech)

Die neue Touchpad-Tastatur Harmony Smart Keyboard von Logitech ist gleichzeitig auch eine Fernbedienung für die Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer. Zusammen mit dem Harmony Hub, der über Infrarot, WLAN und Bluetooth verfügt, lassen sich so nach Angaben des Herstellers Fernseher, A/V-Receiver, Spielkonsolen oder Streaming-Hubs ansteuern. Bei Geräten, die Texteingaben etwa zur Suche von Medieninhalten erfordern, soll dann die Tastatur verwendet werden. Logitech hebt hier neben Apple TV auch die Xbox One, die Playstation 4 und die Roku-Serie hervor.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin

Damit die Tastatur zum Steuern der Heimelektronik verwendet werden kann, muss zum Einrichten die Harmony App auf dem Smartphone installiert werden. Der dort vorhandene Einrichtungsassistent sorgt für die Anbindung an die einzelnen Geräte und ihre individuellen Steuercodes. Wer keine App verwenden will, kann die Installation auch über die Website Myharmony.com durchführen.

Das Logitech Harmony Smart Keyboard unterstützt bis zu acht Geräte aus einer Datenbank mit über 225.000 Geräten. Der Harmony Hub wird mitgeliefert. Er sorgt dafür, dass die Signale von der Tastatur oder vom Smartphone (über die Harmony App) in Kommandos übersetzt werden, die die Entertainment-Geräte verstehen. Dazu werden Bluetooth und Infrarot verwendet. Mit dem Smartphone kommuniziert der Hub via WLAN. Die Tastatur misst 136 x 354 x 24 mm und wiegt samt Akku rund 360 Gramm.

Das Logitech Harmony Smart Keyboard soll inklusive Harmony Hub ab März 2014 zum Preis von rund 140 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bigfoo29 20. Mär 2014

Hi. Problem ist, dass es keine Tastatur mit Touchpad für BT gibt. Neben einer Koppelung...

jack_torrance 05. Mär 2014

Sind sie für mich auch. Touchpad nur im Notfall, aber eine Maus auf dem Sofa liegend ist...

Marka 05. Mär 2014

Was stört dich daran? Bis jetzt konnte ich keinerlei Nachteile finden. Die Software...

Polecat42 05. Mär 2014

Ich nutze eine "alte" "Riegel"-Harmony für meine Wohnzimmer-Unterhaltungselektronik, bei...

Plany 04. Mär 2014

meine Aktuelle Unterhaltungselektronik beinhaltet ein: *Haswell NUC (mit IR) und...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    •  /