Verfügbarkeit und Fazit

Für alle Interessenten der Logitech Spotlight soll es diese ab dem 01. Februar 2017 in den Farben anthrazit, gold und silber zu kaufen geben. Die silberne Variante wird exklusiv in Apple Stores und auf der Logitech-Produktseite vertrieben. Allen Varianten ist der Preis gemein: 130 Euro werden herstellerseitig angegeben. Vergleichen wir diesen Preis mit anderen Presentern, ist er sehr hoch angesetzt. Allerdings gibt es zum jetzigen Zeitpunkt zu Spotlight keine Alternative mit vergleichbaren Funktionen.

  • Logitech Spotlight ist mit 13 cm etwas zu lang, um gut in der Hand zu liegen. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Im Lieferumfang enthalten ist ein USB-Ladekabel und eine Tasche zum Verstauen des Presenters. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Der Presenter sieht modern und schlicht aus. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Der USB-Dongle lässt sich im Gerät verstauen und durch die Schlaufe leicht herausziehen. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Der USB-Dongle lässt sich im Gerät verstauen und durch die Schlaufe leicht herausziehen. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Die drei Tasten der Fernbedienung lassen sich konfigurieren. Die Standardfunktionen sind vorgegeben. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Das Gehäuse ist zwar abgerundet, liegt aber trotzdem nicht sehr gut in der Hand. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • In der Unterseite des Presenters ist ein USB Type-C-Anschluss versteckt. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
  • Der Presenter kommuniziert drahtlos über Bluetooth Low Energy oder den mitgelieferten USB-Dongle. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)
Logitech Spotlight ist mit 13 cm etwas zu lang, um gut in der Hand zu liegen. (Foto: Martin Wolf / Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. Process Manager Fulfillment (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Senior Consultant Servicenow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte (remote möglich)
Detailsuche

Logitech bietet mit Spotlight ein Produkt an, das mit seinen Alleinstellungsmerkmalen den stagnierenden Markt der Presenter ergänzen soll. Das gelingt zu großen Teilen gut: Die Steuerung des Mauszeigers und die teilweise Individualisierung der drei Tasten können überzeugen und Zusatzfunktionen wie ein Vibrationsalarm eignen sich besonders für lange Präsentationen. Wir könnten uns jedoch noch weitere Tasten und eine freiere Belegung dieser vorstellen.

Obwohl dadurch die Logitech Spotlight in Sachen Individualisierung eingeschränkt wird, bleibt dennoch genug Raum für eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten. Das Konzept lässt sich sogar über das Präsentieren hinaus anwenden. Die Steuerung von Media-Centern oder einem Browser geht leicht von der Hand und gefällt uns sehr gut.

Ergänzt wird die Fernbedienung durch eine stabile drahtlose Verbindung selbst über 25 Meter, egal ob über Bluetooth Low Energy oder mit der 2,4-GHz-Verbindung per USB-Empfänger. Auch die Akkuleistung ist gut: Mehrere Monate bei einer vollen Ladung sind durchaus machbar.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der negativen Seite steht eine nicht optimale Haptik und eine im Auslieferungszustand inkonsistente Software. Obwohl die Spotlight äußerlich ansprechend gestaltet wurde, werden Abstriche bei der Ergonomie gemacht. Das Material lässt den Presenter bei längerem Halten rutschig werden und das quaderförmige Gehäuse liegt unangenehm in der Hand.

Auch die Software hat anfänglich mit kleinen Problemen zu kämpfen. Die Zeigereinstellung ist noch fehlerhaft und übernimmt nur eine der drei Hervorhebungsmethoden. Bei Verwendung dieser Funktion ist die Prozessorauslastung zusätzlich relativ hoch. Die Benutzeroberfläche ist hingegen selbsterklärend und einfach bedienbar und der Hintergrundprozess verwendet wenig Arbeitsspeicher.

Zusammenfassend birgt das Konzept von Logitech Spotlight viel Potenzial auch außerhalb von Präsentationen, wobei es ausschließlich für diese eigentlich schon viel zu viel bietet. Als Fernsteuerung für andere Programme eignet sich das Produkt wiederum gut. Für 130 Euro wären mehr Anpassungsmöglichkeiten und eine optimierte Ergonomie aber wünschenswert gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Steuerung des eigenen Media-Centers mit Stil
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


sjrt 26. Okt 2018

FYI: Es gibt ein Open Source Projekt fuer das Logitech Spotlight Device unter Linux...

FireEmerald 01. Feb 2017

"(...) Allerdings gibt es zum jetzigen Zeitpunkt zu Spotlight keine Alternative mit...

Zazu42 01. Feb 2017

miau https://www.golem.de/0707/53432.html

Maddix 01. Feb 2017

Und dann kommt die Corporate IT und vermießt dir das Thema richtig, weil die Logitech...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /