Abo
  • Services:

Logitech MX Vertical: Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen

Die Logitech MX Vertical ist eine ungewöhnliche Maus, die sich an Nutzer mit Handgelenkschmerzen richtet. Das Gehäuse ist so geformt, dass der Unterarm bei der Nutzung nicht verdreht wird. Allerdings ist das Gerät nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MX Vertical hat eine ungewöhnliche Form.
Die MX Vertical hat eine ungewöhnliche Form. (Bild: Logitech)

Logitech hat die MX Vertical vorgestellt - eine ungewöhnlich geformte Maus. Wie der Name vermuten lässt, ist das Gehäuse der Maus vertikal ausgerichtet, was die Position der Hand am Peripheriegerät verändert. Diese Händedruckposition soll die Handgelenke und den Unterarm entlasten und Schmerzen vermeiden. Allerdings ist die extreme ergonomische Form ausschließlich für Rechtshänder konzipiert. Die Maus lässt sich per Bluetooth LE und mitgeliefertem USB-A-Adapter kabellos oder mit angeschlossenem Kabel betreiben.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

An der Oberseite der Maus befinden sich eine Zusatztaste und an der Seite zwei weitere Schalter, die sich mit dem Daumen erreichen lassen. Sie sollen über die Treibersoftware des Herstellers individuell anpassbar sein. Zusammen mit dem Mausrad-Mittelklick sind insgesamt vier zusätzliche Tasten verfügbar. Das Produkt ist 78,5 mm hoch, 79 mm breit und 120 mm lang. Es wiegt 135 Gramm und ist damit recht schwer.

Als Abtasteinheit setzt Logitech auf einen optischen Sensor, der in Schritten zu 50 dpi auf bis zu 4.000 dpi eingestellt werden kann. Der Minimalwert liegt bei 400 dpi. Zur Abtastrate und Sensorbeschleunigung hat Logitech keine Informationen bekanntgegeben. Für ein Gerät zum Arbeiten am PC ist das auch eher zweitrangig.

  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)

Wie andere Produkte von Logitech unterstützt auch die MX Vertical die Funktionen Easyswitch und Flow, die mit der Software Logitech Options integriert sind. Damit kann die Maus an bis zu drei gekoppelten Geräten verwendet werden. Zwischen diesen können Nutzer auf Knopfdruck umschalten. Flow ermöglicht den gleichen Effekt durch Ziehen des Cursors auf einen anderen Bildschirm, der an ein anderes Gerät angeschlossen ist.

Spezialisierte Hardware wie die MX Vertical ist oft nicht sehr preiswert. Das gilt auch hier: In den USA soll die Maus ab 100 US-Dollar verkauft werden. In Deutschland sind es 110 Euro. Der Verkaufsstart ist für den September 2018 angesetzt. Die Betriebssystemvoraussetzungen: mindestens Windows 8 für den Bluetooth-Betrieb. Der Drahtlosadapter und der kabelgebundene Betrieb unterstützen auch Windows 7. Mac-Nutzer benötigen mindestens MacOS X 10.13.6 (High Sierra).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sybok 21. Aug 2018 / Themenstart

Na im Video werden 57 Grad genannt, und ich rede natürlich von dieser Maus hier. Für...

buuii 21. Aug 2018 / Themenstart

Zwei meiner Kollegen und mein Vater haben nun so eine Maus (alle von Anker für ~20¤) nach...

Orpheus_2003 21. Aug 2018 / Themenstart

Verwende schon lange vertikal Maus. Aber eine um 20.¤ Die funktioniert auch super...

Jesterfox 20. Aug 2018 / Themenstart

Also bei diesem Fingertip-Grip hat man immerhin auch 3 Tasten immer direkt in...

crumble 20. Aug 2018 / Themenstart

Benutze seit vielen Jahren Vertikalmäuse (Evoluent, Logitech, CSL). Sie helfen so...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /