Abo
  • Services:

Logitech MX Vertical: Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen

Die Logitech MX Vertical ist eine ungewöhnliche Maus, die sich an Nutzer mit Handgelenkschmerzen richtet. Das Gehäuse ist so geformt, dass der Unterarm bei der Nutzung nicht verdreht wird. Allerdings ist das Gerät nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MX Vertical hat eine ungewöhnliche Form.
Die MX Vertical hat eine ungewöhnliche Form. (Bild: Logitech)

Logitech hat die MX Vertical vorgestellt - eine ungewöhnlich geformte Maus. Wie der Name vermuten lässt, ist das Gehäuse der Maus vertikal ausgerichtet, was die Position der Hand am Peripheriegerät verändert. Diese Händedruckposition soll die Handgelenke und den Unterarm entlasten und Schmerzen vermeiden. Allerdings ist die extreme ergonomische Form ausschließlich für Rechtshänder konzipiert. Die Maus lässt sich per Bluetooth LE und mitgeliefertem USB-A-Adapter kabellos oder mit angeschlossenem Kabel betreiben.

Stellenmarkt
  1. Metabion GmbH Gesellschaft für angewandte Biotechnologie, Planegg
  2. thyssenkrupp AG, Essen

An der Oberseite der Maus befinden sich eine Zusatztaste und an der Seite zwei weitere Schalter, die sich mit dem Daumen erreichen lassen. Sie sollen über die Treibersoftware des Herstellers individuell anpassbar sein. Zusammen mit dem Mausrad-Mittelklick sind insgesamt vier zusätzliche Tasten verfügbar. Das Produkt ist 78,5 mm hoch, 79 mm breit und 120 mm lang. Es wiegt 135 Gramm und ist damit recht schwer.

Als Abtasteinheit setzt Logitech auf einen optischen Sensor, der in Schritten zu 50 dpi auf bis zu 4.000 dpi eingestellt werden kann. Der Minimalwert liegt bei 400 dpi. Zur Abtastrate und Sensorbeschleunigung hat Logitech keine Informationen bekanntgegeben. Für ein Gerät zum Arbeiten am PC ist das auch eher zweitrangig.

  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)
Logitech MX Vertical (Bild: Logitech)

Wie andere Produkte von Logitech unterstützt auch die MX Vertical die Funktionen Easyswitch und Flow, die mit der Software Logitech Options integriert sind. Damit kann die Maus an bis zu drei gekoppelten Geräten verwendet werden. Zwischen diesen können Nutzer auf Knopfdruck umschalten. Flow ermöglicht den gleichen Effekt durch Ziehen des Cursors auf einen anderen Bildschirm, der an ein anderes Gerät angeschlossen ist.

Spezialisierte Hardware wie die MX Vertical ist oft nicht sehr preiswert. Das gilt auch hier: In den USA soll die Maus ab 100 US-Dollar verkauft werden. In Deutschland sind es 110 Euro. Der Verkaufsstart ist für den September 2018 angesetzt. Die Betriebssystemvoraussetzungen: mindestens Windows 8 für den Bluetooth-Betrieb. Der Drahtlosadapter und der kabelgebundene Betrieb unterstützen auch Windows 7. Mac-Nutzer benötigen mindestens MacOS X 10.13.6 (High Sierra).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 30,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 2,99€

Sybok 21. Aug 2018

Na im Video werden 57 Grad genannt, und ich rede natürlich von dieser Maus hier. Für...

buuii 21. Aug 2018

Zwei meiner Kollegen und mein Vater haben nun so eine Maus (alle von Anker für ~20¤) nach...

Orpheus_2003 21. Aug 2018

Verwende schon lange vertikal Maus. Aber eine um 20.¤ Die funktioniert auch super...

Jesterfox 20. Aug 2018

Also bei diesem Fingertip-Grip hat man immerhin auch 3 Tasten immer direkt in...

crumble 20. Aug 2018

Benutze seit vielen Jahren Vertikalmäuse (Evoluent, Logitech, CSL). Sie helfen so...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /