Abo
  • Services:
Anzeige
MX Master
MX Master (Bild: Logitech)

Logitech MX Master: Lasermaus mit freidrehendem Schnell-Scrollrad

MX Master
MX Master (Bild: Logitech)

Die Lasermaus Logitech MX Master besitzt ein Scrollrad, das bei langsamer Drehgeschwindigkeit mit Rastpositionen arbeitet. Dreht man schneller, wird das Rad freigegeben. Außerdem ist sie mit zwei Funktechniken ausgerüstet und nimmt Kontakt zu drei Geräten auf.

Anzeige

Logitech hat mit der MX Master eine neue Maus vorgestellt, die vornehmlich für Büroanwender gedacht ist. Ihr Lasersensor mit 400 bis 1.600 dpi Auflösung soll auch auf Untergründen funktionieren, bei denen herkömmliche optische Mäuse versagen. Besonders interessant sind die Funkverbindungen der Maus. Neben Bluetooth unterstützt sie auch Logitechs proprietäres 2,4-GHz-System. Ein passender Empfänger für den USB-Port liegt bei. Mit einem Umschalter auf der Unterseite kann die Verbindung mit bis zu drei Geräten hergestellt werden. Das ist vor allem für Benutzer sinnvoll, die mit Notebook, Desktop und eventuell einem Tablet arbeiten.

Das sogenannte dynamische Scrollrad auf der Oberseite bietet bei langsamem Drehen spürbare Rastpunkte. Wird schnell an dem Rad gedreht, etwa wenn durch ein langes Dokument geblättert wird, wird die Rasterung aufgehoben. Alternativ lässt sich dies auch manuell einstellen. Ein zweites Scrollrad liegt dort, wo der Daumen bei Rechtshändern aufliegt. Dort liegen auch zwei Zusatztasten, die etwa zum Vor- und Zurückbewegen in der Browserhistorie nützlich sind. Ebenfalls innerhalb der Daumenauflage ist eine Taste untergebracht, die zwar nicht sichtbar, aber fühlbar ist. Die Tasten sind frei belegbar.

  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Master (Bild: Logitech)
Logitech MX Master (Bild: Logitech)

Die Logitech MX Master ist mit einem Akku ausgerüstet, der bei üblicher Verwendung etwa 40 Tage lang halten soll. Geladen wird die Maus mit einem Ladekabel. Eine Notladung von einer Minute soll für 2 Stunden drahtloses Arbeiten sorgen.

Die Maus misst 85,7 x 126,0 x 48,4 mm und wiegt 145 Gramm. Die Logitech MX Master soll ab sofort für rund 100 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
boiii 26. Mär 2015

Naja, das sind halt alles alte Geräte die nicht mehr hergestellt werden.. ;)

Clown 25. Mär 2015

Die MX1000 war echt toll. Und ja, von Logitech zumindest kam danach mE ebenfalls nichts...

Psykhe 25. Mär 2015

Also beim Vorgänger, der Performance MX, geht das eigentlich relativ leicht. Natürlich...

Otothebear 25. Mär 2015

Ich habe das Wave Pro Set mit dem Vorgänger der MX Performance. Das Problem mit dem...

Psykhe 25. Mär 2015

Gerade das finde ich selbst bei der Performance besser. Ich habe in der Regel das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on: Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on
Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
  1. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  2. Pixel 2 und 2 XL Neue Google-Smartphones sollen mit eSIM kommen
  3. Google Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

  1. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    nicoledos | 10:01

  2. Re: Geothermie...

    TobiVH | 10:00

  3. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    TobiVH | 09:58

  4. Release um 18:00?

    p4m | 09:57

  5. Re: schnell gelangweilt

    Sea | 09:55


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel