Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Logitech Meetup ist beim Hersteller selbst für 1.100 Euro erhältlich. Einige Onlineshops bieten sie aber bereits ab rund 800 Euro an. Das separate Mikrofon kostet 249 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld

Dramatische Zooms per Knopfdruck auf den Chefredakteur während der wöchentlichen Redaktionssitzung und der komplette Konferenzraum in einem Bild: Die Logitech Meetup hat uns gut gefallen. Einrichtung und Betrieb waren unproblematisch, die Steuerung per Fernbedienung und App funktionierte tadellos. Die zwei programmierbaren Blickwinkel sind sehr praktisch. Die Bildqualität lässt beim Heranzoomen merklich nach, was uns nicht störte. Wer jedoch hohe Ansprüche an Nahaufnahmen bei der Videokonferenz hat oder 60 Bilder pro Sekunde übertragen möchte, wird mit der Logitech Meetup nicht glücklich.

Im Vergleich mit anderen professionellen Lösungen schneidet die Meetup dennoch gut ab, sie ist softwareseitig flexibel und kann wie eine normale Webcam benutzt werden. In ihrem Preis- und Einsatzbereich ist sie damit einzigartig und aus unserer Sicht empfehlenswert.

 Ganz nah dran und ganz weit weg
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 216,50€

jms 25. Okt 2017

Solche Business-Webcams eigenen sich normal nicht für Privatnutzer. Sie haben einen sehr...

server07 25. Okt 2017

Meetup richtet sich auch mehr an Unternehmen diese haben bereits Leitungen von...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /