Logitech Logi Bolt: Trackball, Tastaturen und Mäuse mit neuer Drahtlostechnik

Logitech hat mit Logi Bolt eine neue proprietäre drahtlose Übertragungstechnik vorgestellt. Dazu gibt es neue Tastaturen und Mäuse.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech bringt Tastaturen und Mäuse mit verbesserter Drahtlostechnik.
Logitech bringt Tastaturen und Mäuse mit verbesserter Drahtlostechnik. (Bild: Logitech)

Logi Bolt heißt Logitechs neue drahtlose Übertragungstechnik. Sie wird parallel zu den bisherigen Unifying-Geräten angeboten. Beide Drahtlostechniken sind proprietär und können nur mit Logitech-Produkten verwendet werden. Logitech verspricht für Logi Bolt hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie große Reichweite.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  2. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
Detailsuche

Mit Einführung von Logi Bolt bringt Logitech eine Reihe von Tastaturen, Mäusen sowie einen Trackball auf den Markt, die bereits mit der neuen Übertragungstechnik ausgestattet sind. Das Unternehmen machte keine Angaben dazu, ob Logi Bolt langfristig Unifying ablösen wird. Wie bei Unifying nutzt Logitech einen USB-Stecker, der in eine USB-Buchse am Notebook oder Computer gesteckt wird.

Über Logi Bolt können Tastatur, Maus oder Trackball dann drahtlos genutzt werden. Bis zu sechs Geräte können über ein Logi-Bolt-Dongle verbunden werden. Logitech machte keine Angaben dazu, ob ein Bolt-Dongle auch für die Verbindung bisheriger Unifying-Geräte verwendet werden kann oder ob beide Dongles benutzt werden müssen. Das würde bedeuten, dass damit zwei USB-Buchsen belegt sind.

Alte Logitech-Technik hat Sicherheitslücken

Golem.de hat bei Logitech nachgefragt, ob Logi Bolt die bestehenden Sicherheitslücken in Unifying beseitigt. Einen Kommentar gab es dazu von Logitech bisher nicht. Sobald wir mehr erfahren, werden wir den Bericht aktualisieren.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Logitech verspricht, dass Logi Bolt auch dann noch zuverlässig arbeitet, wenn im typischen Büroumfeld viele andere Drahtlostechniken zum Einsatz kommen. Dabei wird eine Übertragungsstrecke von zehn Metern genannt wobei sehr niedrige Latenzzeiten auftreten sollen. Damit Logi Bolt genutzt werden kann, muss die passende Treiber-Software von Logitech auf dem Computer vorhanden sein, die es für Windows und MacOS gibt.

Logitech-Produkte unterstützen auch Bluetooth

Die meisten aktuellen Logitech-Produkte sind sowohl mit der proprietären Drahtlostechnik des Unternehmens als auch mit Bluetooth ausgestattet. Dabei erlauben die meisten aktuellen Logitech-Produkte einen bequemen Wechsel zwischen drei Geräten. So kann auf Knopfdruck eine Tastatur mal eben am Smartphone, dann am Tablet und wieder am Computer verwendet werden.

  • Ergo K860 Tastatur for Business (Bild: Logitech)
  • Ergo K860 Tastatur for Business (Bild: Logitech)
  • Ergo K860 Tastatur for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit MX Anywhere 3 for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit MX Master 3 for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit MX Master 3 for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit MX Master 3 for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit MX Anywhere 3 for Business (Bild: Logitech)
  • MX Keys for Business mit Ergo M575 Trackball for Business (Bild: Logitech)
  • Ergo M575 Trackball for Business (Bild: Logitech)
MX Keys for Business mit MX Anywhere 3 for Business (Bild: Logitech)

Vorerst wird Logi Bolt ausschließlich in Geräten für den Unternehmenseinsatz angeboten. Logitech wird zum Start insgesamt sechs Produkte mit Logi Bolt auf den Markt bringen. Dazu gehören die Tastaturen MX Keys als Einzelversion wie auch im Paket mit der passenden Maus MX Master 3. Zudem gibt es die Maus MX Anywhere 3 und den Trackball Ergo M575 mit Logi Bolt. Auch die ergonomische Tastatur Ergo K860 wird dafür neu aufgelegt.

Logitech MX Anywhere 3 kompakte, leistungsstarke Maus - Kabellos, Magnetisches Scrollen, ergonomisch, anpassbare Tasten, USB-C, Bluetooth, Apple Mac, iPad, Windows PC, Linux, Chrome - GRAPHITE

Neue Logitech-Tastaturen mit einigen Optimierungen

Die Mäuse und der Trackball wurden nach Angaben von Logitech nicht weiter verändert. Bei den beiden Tastaturen gab es hingegen eine Optimierungen, damit der berufliche Einsatz effektiver wird. So erhalten beide Tastaturen eine Taste, um etwa in Videokonferenzen das Mikrofon an- oder abschalten zu können.

Zudem lässt sich die Diktatfunktion des Betriebssystems nun mit einem Tastendruck starten. Als weitere Neuerung gibt es eine Taste, um die Emoji-Auswahl des Betriebssystems aufrufen zu können.

Die überarbeiteten Logitech-Produkte tragen alle die Ergänzung for Business, um sie von den normalen Versionen unterscheiden zu können. Logitech will diese Produkte ausschließlich über das eigene B2B-Partnernetzwerk vertreiben. Logitech machte noch keine Angaben dazu, wann die Produkte auf den Markt kommen, sie sollen aber bereits vorbestellt werden können. Auch Preisangaben hat Logitech bisher nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ldlx 02. Sep 2021 / Themenstart

Umschaltung F-/Multimediatasten geht z. B. bei der Logitech K400+ nur per Software.

grmpf 02. Sep 2021 / Themenstart

Logitech hat beim Aufkommen der Sicherheitslücke gesagt, dass sie die Unifying Empfänger...

bernstein 02. Sep 2021 / Themenstart

ist den der dongle jetzt wenigstens usb-c?! sonst ist das purer schwachsinn...

eddie8 01. Sep 2021 / Themenstart

Ja ok, klar, für solche Zielgruppen ist das ja wieder was anderes... Aber das ist ja auch...

nohoschi 01. Sep 2021 / Themenstart

Ist jetzt nutzloser Elektroschrott dessen Statuslampe rot blinken kann. Das erste Update...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /