Logitech: Harmony-Fernbedienungen werden eingestellt

Logitech baut keine Harmony-Universalfernbedienungen mehr. Für Besitzer der Fernbedienungen gibt es dennoch gute Nachrichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech Harmony-Fernbedienung
Logitech Harmony-Fernbedienung (Bild: Logitech)

Logitech hat das Ende der Harmony-Fernbedienungen beschlossen. Restbestände sind bei den Händlern noch vorhanden, neue Geräte werden aber nicht mehr hergestellt. Der Support für die Fernbedienungen soll weiterhin angeboten werden. Logitech verspricht in einem Blog-Eintrag Unterstützung für die Universalfernbedienungen, "solange die Kunden sie benutzen" .

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln
Detailsuche

Die Ankündigung soll keine Auswirkungen für die bestehende Kundschaft haben. Der Zugriff auf die Konfigurationssoftware und Apps für die Verwaltung der Fernbedienungen soll nicht abgeschaltet werden, verspricht der Hersteller. Die Datenbank für unterstützte Gerätecodes soll zudem weiter ausgebaut und um neue Geräte erweitert werden.

Logitech hat fast alles richtig gemacht

Logitech hatte 2004 die Fernbedienungen vom kanadischen Unternehmen Intrigue Technologies übernommen und sie seitdem ständig erneuert. So kann eine Fernbedienung genutzt werden, um alle möglichen Geräte im Haus zu steuern, inklusive vordefinierter Szenarien und Abhängigkeiten. Auch den Sprung ins Smart Home und der Entwicklung von Sprachassistenten hatte Logitech nicht verpasst.

Streaming killt die Fernbedienung

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Problematisch dürfte sich allerdings das Streaming-Geschäft auf die Verkäufe der Universalfernbedienungen ausgewirkt haben. Es sind längst nicht mehr so viele Geräte einzeln anzusteuern, wie es bei physischen Medien üblich war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pommesmatte 13. Apr 2021

Ich hab bei Harmony (mit Hub) aktuell halt einfach beides.

Dwalinn 13. Apr 2021

Also am Apple TV/Fernbedienung stört mich nur das eintippen von Wörtern, dafür habe ich...

CreepCreep 12. Apr 2021

Ja tatsächlich. Meine Mutter hatte eine einfache 200er, ich hatte jahrelang eine 555 und...

fresco 12. Apr 2021

Ja, tatsächlich gehen die Dinger auch im Gebrauchtmarkt weg wie warme Semmeln. Hab das...

ElZar 12. Apr 2021

Und dir reicht es den richtigen Kanal und die Lautstärke schalten zu können? Viel mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /