• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Logitech verkauft die G900 Chaos Spectrum ab April 2016 zum Listenpreis von 180 Euro. Das erscheint viel, entspricht aber dem, was Razer für die schon länger erhältliche Mamba oder Steelseries für die Sensei Wireless aufrufen. Interessant dürfte allerdings werden, wo sich in einigen Wochen der Straßenpreis der noch nicht verfügbaren G900 einpendelt.

Fazit

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover

Drahtlos, geringes Gewicht, schneller Pixart-Sensor, hohe Akkulaufzeit, symmetrisches Design, wechselbare Seitentasten, niedrige Latenz: Die G900 Chaos Spectrum überzeugt und gehört technisch zu den besten Gaming-Mäusen auf dem Markt. Die Vorteile einer Funkverbindung wie das fehlende Kabel samt Mouse-Bungee auf dem Schreibtisch sprechen ebenfalls für sie.

Obendrein hat Logitech die G900 Chaos Spectrum mit vielen typischen Gaming-Features ausgestattet, die der Markt (vermeintlich) fordert. Dazu zählen eine DPI-Umschaltung, eine RGB-Beleuchtung, eine anpassbare Polling-Rate und eine Untergrundkalibrierung. Die Ergonomie ist wie üblich Geschmackssache, allerdings eignet sich die G900 Chaos Spectrum anders als die vom Innenleben her ähnliche G502 Proteus Spectrum eben auch für Linkshänder.

Als nächsten Schritt bei drahtlosen Mäusen wünschen wir uns das induktive Mauspad, damit die Maus ganz ohne Kabel verwendet werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der Trick heißt Clock Tuning
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Donnerstag 17. Apr 2016

Hatte Jahrelang die G5 bis das Scrollrad nicht mehr mochte. Habe mich für die Roccat Kone...

jz23 05. Apr 2016

Die M705 hatte ich auch. Definitiv eine gute Maus, die Batterien hab ich in zwei Jahren...

Schattenwerk 04. Apr 2016

Dann darfste hier noch 2 Jahre warten ;)

SoniX 02. Apr 2016

Sicher doch. Wollte nur nachvollziehen wie das klappt. Ich brings nicht fertig. :)

0xDEADC0DE 31. Mär 2016

Sie folgen nur einem "Trend", beleuchtete Lüfter und so nen Schmarrn gibt es auch schon...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /