• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech G413: Minimalistisch-mechanische Tastatur für Spieler

Keine Zusatztasten, betont einfaches Design - aber die besonders für Spiele gedachten, schnellen Romer-G-Tasten: Logitech stellt ein neues Keyboard für Gamer vor. Der Preis liegt unter dem von ähnlichen Modellen des Herstellers.

Artikel veröffentlicht am ,
Die G413 mit den speziellen Gamer-Tastaturkappen
Die G413 mit den speziellen Gamer-Tastaturkappen (Bild: Logitech)

Logitech bietet seine Romer-G-Tasten nun in einem betont einfach gehaltenen Keyboard für Computerspieler an. Das trägt die Modellbezeichnung G413 und ist mit einem schwarzen (rote Tastaturbeleuchtung) oder silbernen Gehäuse (weiße Tastaturbeleuchtung) aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung ab sofort für rund 100 Euro erhältlich.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Bislang kommen die Romer-G-Tasten nur in teils deutlich teureren Keyboards zum Einsatz. Die Schalter werden laut Logitech bei einer Anschlagdistanz von nur 1,5 mm ausgelöst. Das sollen bis zu 25 Prozent weniger sein - und damit schneller als bei vergleichbaren Produkten von anderen Herstellern. Die geringe Auslösungskraft von 45 Gramm ergebe eine nahezu augenblickliche Reaktion, was unter anderem die Müdigkeit bei langen Sessions minimiere.

  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
  • Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)
Tastatur G413 von Logitech (Bild: Logitech)

Logitech liefert bei der G413 zwölf zusätzliche Kappen für WASD und andere wichtige Tasten mit besonders kantiger Form aus, die auf Anhieb erfühlbar sein sollen. Der Austausch erfolgt mit einem mitgelieferten Tastenentferner. Spezielle Medientasten gibt es nicht, aber die Logitech-Gaming-Software erlaubt per Umschaltung den Zugriff auf Lautstärke und Ähnliches über die Funktionstasten.

Der USB-Anschluss unterstützt Passthrough mitsamt Stromversorgung und eine schnelle Datenverbindung für alle USB-Geräte. Die Tastatur ist 132 mm hoch, 445 mm breit und hat eine Tiefe von 34 mm. Das Gewicht liegt bei 1.105 Gramm, das Kabel hat eine Länge von 1,8 Meter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Jakelandiar 20. Apr 2017

Frühestens im nächsten leben.

marcelpape 19. Apr 2017

Habe nur diese hier gefunden: https://www.amazon.de/dp/B00P1S5JRK allerdings eben sehr...

marcelpape 19. Apr 2017

Die MX 3.0 hat ein Kunststoffgehäuse und keine Beleuchtung, über die Qualität der...

peterbarker 19. Apr 2017

viel spaß :D https://mechanicalkeyboards.com/shop/index.php?l=product_list&c=1 http...

aLpenbog 19. Apr 2017

Nun ich bin leidenschaftlicher Spieler. Habe zwar in der Summe wohl am meisten Shooter...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /