Logistiktram: Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Schienengebundener Warentransport in der Großstadt: Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main will mit der Straßenbahn Pakete transportieren. Die Logistiktram soll den Lkw-Verkehr in der Innenstadt reduzieren. Die weitere Verteilung übernehmen Radkuriere.

Artikel veröffentlicht am ,
Straßenbahn in Frankfurt
Straßenbahn in Frankfurt (Bild: Matthew Black/CC-BY-SA 2.0)

Können mit der Straßenbahn auch Pakete ausgeliefert werden? Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main meint, das sei möglich und hat dies nun mit den Partnern House of Logistics & Mobility (HOLM), Hermes sowie der Frankfurt University of Applied Sciences und der IHK Frankfurt gezeigt. Damit die Auslieferung klappt, sind Mikrodepots und Fahrradanhänger notwendig, denn die Pakete sollen nach dem Abladen wie gehabt direkt zum Kunden transportiert werden. Noch handelt es sich aber um ein Pilotprojekt.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

"Wenn wir auf diese Weise dazu beitragen können, Frankfurts Straßen zu entlasten, haben wir gemeinsam einen wichtigen Schritt hin zu einer verbesserten Verkehrssituation in der Stadt getan", so Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling.

Die Pakete sollen den Fahrgästen den Platz nicht streitig machen, weshalb in der Pilotphase die Pakete nur in verkehrsarmen Zeiten transportiert werden - ohne Fahrgäste im Rahmen einer Sonderfahrt. Wichtig: Die Bahnen müssen nicht umgebaut werden. An den Tram-Haltestellen befinden sich sogenannte Mikrodepots, die gesichert sind und von Radkurieren geleert werden.

Die weitere Transportstrecke wird dann jeweils mit Fahrrädern realisiert, wobei hier nur kurze Strecken überbrückt werden. Die Idee war beim "Ideenwettbewerb Klimaschutz" im vergangenen Jahr der Stadt Frankfurt eingereicht und prämiert worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Malukai 19. Sep 2018

Nur sind diese Microdepots nun einmal Micro.... Wir reden hier von Frankfurt, das Depot...

OmranShilunte 19. Sep 2018

einerseits haast du viollkommen recht. andererseits wird ja für drignende transport...

Trockenobst 18. Sep 2018

Ich habe hier in der Großstadt an mehreren U-Bahnhaltestellen massenhaften Platz im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

    Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /