Abo
  • Services:
Anzeige
Erkennen iOS-Geräte künftig ihre Eigentümer am Gesicht?
Erkennen iOS-Geräte künftig ihre Eigentümer am Gesicht? (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Login: Apple patentiert Gesichtserkennung auf Mobilgeräten

Erkennen iOS-Geräte künftig ihre Eigentümer am Gesicht?
Erkennen iOS-Geräte künftig ihre Eigentümer am Gesicht? (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Künftig könnten iPhone und iPad auf denjenigen reagieren, der ihre Bildschirme anschaut um z B. eingehende E-Mails zu prüfen.. Nur wenn der rechtmäßige Eigentümer erkannt wird, geben sie ihre Daten preis. Zumindest sieht das ein Patent vor, das Apple nun gehört.

Apple hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, in dem eine Technik zur Gesichtserkennung für den Zugang zu Mobilgeräten beschrieben wird. Das System reagiert, wenn zum Beispiel eine neue Nachricht eingetroffen ist, während der Sperrbildschirm aktiv ist. Im US-Patent 8,600,120 beschreibt Apple ein System, bei dem ein Mobilgerät mit Kamera ausgerüstet das Gesicht des Anwenders aufnimmt und ihm zum Beispiel bei eingehenden Nachrichten den Zugang gewährt, wenn es der zuvor registrierte Benutzer ist. Bislang nutzt Apple neben einem Zugangscode, den der Anwender auf dem Bildschirm eingeben muss, auch einen Fingerabdrucksensor beim iPhone 5S, um den rechtmäßigen Benutzer zu identifizieren.

Anzeige

Doch die beschriebene Gesichtserkennung geht darüber hinaus. Statt nur zum generellen Zugang zum Smartphone könnte die Gesichtserkennung eingesetzt werden, wenn Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm erscheinen müssten. Sie würden erst dargestellt, wenn der Besitzer erkannt wird. Das würde die Sicherheit erhöhen.

Apple will damit dem Anwender die Mühe abnehmen, sich erst manuell identifizieren zu müssen, bevor das Smartphone oder Tablet benutzt werden kann.

Natürlich bedeutet ein Patent nicht, dass Apple diese Funktion auch in konkrete Produkte umsetzen wird. Der Patentantrag wurde schon 2008 eingereicht. Erst jetzt wurde das Patent Apple zugesprochen.


eye home zur Startseite
dastash 09. Dez 2013

Nun, offensichtlich scheinst du nicht gelesen/ verstanden zu haben was genau ich...

Himmerlarschund... 06. Dez 2013

Cool, die 4.3 müsste ja für's Xperia Z in nächster Zeit kommen. Dann kann ich das mal...

thehollywoodman 06. Dez 2013

Nun braucht man einen Verdächtigen oder das Opfer eines Raubes nicht mehr zu "bitten...

Lemo 06. Dez 2013

... es geht hier um das Verfahren und noch dazu um ein Verfahren von 2008. Heißt also...

elidor 06. Dez 2013

Als Google diese Technik eingebaut hat, haben alle auf Apple rumgehackt, weil das neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    plutoniumsulfat | 00:49

  2. Re: "nicht besonders scharf"

    Seroy | 00:49

  3. Endlich mal wieder ein 16:9 Gerät

    Robert.Mas | 00:49

  4. Re: Grundgedanke cool, Präsentation schlecht

    LiPo | 00:40

  5. Re: Klinkenbuchse

    Topf | 00:29


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel