Abo
  • IT-Karriere:

Logi Base: Logitechs iPad-Pro-Dock lädt über den Smart Connector

Mit Logi Base hat Logitech eine Ladestation für das iPad Pro vorgestellt, die das Tablet nicht über den Lightning-Anschluss auflädt - sondern über den Smart Connector. Logitech ist damit der erste Hersteller, der diesen Weg nutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Ladestation Logi Base für das iPad Pro
Die Ladestation Logi Base für das iPad Pro (Bild: Logitech)

Der Schweizer Hersteller Logitech hat mit Logi Base eine neue Ladestation für das iPad Pro vorgestellt. Das Tablet wird dabei nicht wie sonst bei der Base-Station über den Lightning-Anschluss aufgeladen, sondern über den Smart Connector.

  • Die iPad-Pro-Ladestation Logi Base (Bild: Logitech)
  • Die iPad-Pro-Ladestation Logi Base (Bild: Logitech)
  • Die iPad-Pro-Ladestation Logi Base (Bild: Logitech)
  • Die iPad-Pro-Ladestation Logi Base (Bild: Logitech)
Die iPad-Pro-Ladestation Logi Base (Bild: Logitech)

Smart-Connector-Kontakte werden zum Aufladen genutzt

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Dieser ist eigentlich für den Austausch mit der ansteckbaren Tastatur Smart Keyboard verantwortlich. Die drei freiliegenden Metall-Kontakte werden von Logitech dafür genutzt, das iPad Pro mit Strom zu versorgen. Das bedeutet, dass ein Smart Keyboard oder ein Smart Cover entfernt werden muss, bevor das iPad Pro in die Ladestation gelegt wird. Silikon-Schutzhüllen können hingegen am Gerät bleiben, da sie die Smart-Connector-Kontakte nicht verdecken.

Gestützt wird das iPad Pro während des Ladevorgangs von einem gummierten Metallständer, der fließend von der Bodeneinheit ausgeht. Das eingelegte iPad Pro lässt sich nicht im Winkel einstellen - eine Anpassung an die Sitzposition ist also nicht möglich. Die Halterung am Boden der Ladestation ist magnetisch, wodurch das Tablet fixiert wird.

Sowohl für das kleine als auch das große iPad Pro geeignet

Logi Base eignet sich sowohl für das iPad Pro mit 12,9 Zoll großem Display als auch für das neue Modell mit 9,7-Zoll-Display. Erhältlich ist die Ladestation unter anderem direkt bei Logitech, auch im Apple Store soll es sie geben. Der Preis liegt bei 100 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

crackhawk 27. Apr 2016

Rein aus Interesse: Was passiert wenn man das iPad über den Smart-Connector und den...

DebugErr 26. Apr 2016

Logi / -tech = Division durch 0


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /