Abo
  • Services:

Log-in-Allianz: Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

Ein weiterer Single-Sign-on-Dienst "Made in Germany": Medienhäuser und Internetunternehmen aus Deutschland wollen bis zum kommenden Jahr einen gemeinsamen Login-Dienst entwickeln - und sich durch offene Standards von der Konkurrenz abgrenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Prosieben und United Internet wollen einen Single-Sign-on-Dienst.
Auch Prosieben und United Internet wollen einen Single-Sign-on-Dienst. (Bild: Vanderlei Almeda/Getty Images)

Eine weitere Allianz deutscher Unternehmen will eine Single-Sign-on-Lösung anbieten. Zu den Partnern gehören RTL Deutschland, die ProsiebenSat1-Gruppe und United Internet mit den Marken GMX und Web.de. Als ersten Partner präsentiert die Allianz den Onlinehändler Zalando. In diesem Jahr hat bereits eine Koalition rund um den Axel-Springer-Verlag und den Autobauer Daimler ein ähnliches Vorhaben angekündigt und will einen "Generalschlüssel" für das Internet entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Kusterdingen
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Mit dem neuen Dienst wollen sich die Partner nach eigenen Angaben auf die Europäische Datenschutzgrundverordnung vorbereiten, die ab kommendem Mai von den Datenschutzbehörden angewendet wird. Die Zusammenarbeit läuft über eine neu zu gründende Stiftung, außerdem soll ein offener Standard geschaffen werden, der auch von weiteren Partnern adaptiert werden kann. Die Stiftung soll zudem als "unabhängige Instanz" Unternehmen bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung und der in Überarbeitung befindlichen E-Privacy-Richtlinie beraten.

Ralf Dommermuth, Vorstandsvorsitzender von United Internet, sagte: "Die Log-in-Allianz setzt auf offene, plattformneutrale Standards in Verbindung mit dem strengen EU-Datenschutz, der ab Mai 2018 zur Anwendung kommt. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Verbrauchern eine sichere, europäische Alternative zur Registrierung bei den verschiedensten Internetdiensten zu bieten."

Privacy Center soll Datennutzung regeln

Teil der Login-Lösung soll ein "Privacy Center" sein, in dem Nutzer über die Verwendung der Daten durch die verschiedenen Dienste entscheiden können. Dort sollen zum Beispiel auch Einwilligungen zurückgezogen werden können.

Zum Start soll der Dienst bei den Streaming-Portalen von RTL und Prosieben nutzbar sein, außerdem zum Abruf der Mails bei GMX und Web.de. GMX und andere Anbieter der Initiative "E-Mail Made in Germany" hatten Zugangsdaten lange noch über ein ungesichertes Login-Feld übermittelt. In der Pressemitteilung schreibt die Allianz, sie sei "offen dafür, auch mit anderen Initiativen gemeinsame Standards zu schaffen". Welche Initiativen damit genau gemeint sind, bleibt unerwähnt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 8,99€
  2. 54,99€
  3. (u. a. Tablet PC 143,99€, Schallplattenspieler 63,99€)
  4. 149,00€

__destruct() 28. Jul 2017

https://de.wikipedia.org/wiki/Witz

logged_in 28. Jul 2017

Wir werden das nicht benutzen, aber die nächste Generation von denen Internet nur aus...

__destruct() 28. Jul 2017

Bzw. GEZ, GEMA, und die DE-Mail-Anbieter fehlen noch.

logged_in 28. Jul 2017

infonline ist eine Gruppierung von Springer und ProSiebenSat1 und so, inzwischen besser...

eror333 28. Jul 2017

Was hat DRM damit zu tun? -> https://de.wikipedia.org/wiki/Mozilla_Persona


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /