Lockpicking: Nachschlüssel nach Gehör drucken

Forscher können Schlüssel nur mit dem Geräusch beim Einstecken in das Schloss duplizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Schlüssel
Schlüssel (Bild: Flickr/CC-BY-SA 2.0)

Die Cyberphysical-Systems-Forscherin Soundarya Ramesh von der Universität Singapur hat beim 21st International Workshop on Mobile Computing Systems and Applications (HotMobile 2020) in Austin im US-Bundesstaat Texas gezeigt, wie sich ein Schlüssel anhand der Töne beim Einstecken in das passende Schloss mit einem 3D-Drucker kopieren lässt.

Stellenmarkt
  1. Consultant Networking Security (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Den Forschern gelang dies bei Stiftschlössern. Die einzelnen Klicks, die beim Einstecken des Schlüssels in das Schloss dadurch entstehen, dass die Stifte in die verschiedenen Kerben schlagen, geben Aufschluss darüber, wie tief diese Kerben sind. Da die Stifte in Reihe angeordnet sind, treten die unterschiedlichen Klicks in Gruppen auf: Zunächst trifft nur der äußerste Stift die erste Kerbe, dann der zweite Stift die erste Kerbe und der erste Stift die zweite - und so weiter, bis der Schlüssel ganz im Schloss steckt.

Um die Unterschiede zwischen den Klicks zu hören, benutzten die Forscher nicht einmal spezielle Mikrofone. Die in Smart-Klingeln oder Handys eingebauten Exemplare genügten für ihre Zwecke, solange diese sie nicht allzu weit von der Geräuschqelle entfernt waren. Nicht nur das menschliche Ohr muss die Klicks auseinanderhalten können, die Forscher benutzen dazu eine Signal Processing Software. Diese analysiert anhand des Geräusches die Höhen der Zähne und die Tiefe der Kerben sowie anhand der Zeit zwischen den Klicks die Abstände zwischen Zähnen und Kerben.

Aus diesen Informationen ermittelte die Software der Forscher die drei wahrscheinlichsten Schlüsselbärte - eine Reduktion von 330.000 möglichen Schlüsselformen auf lediglich drei. "Da das Profil des Schlüssels für häufig verwendete Schlüssel öffentlich verfügbar ist, können wir die Schlüssel für die abgeleiteten Codes in 3D drucken, von denen einer die Tür öffnen wird", sagte Ramesh.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 24. Aug 2020

Das ist kein Dietrich, sondern das Schloss aufbohren. Dauert 30sec, danach ist das...

jsl 20. Aug 2020

An DEN dachte ich auch beim Lesen des Artikels. Vielleicht kommt dann bald: "We use the...

Avarion 20. Aug 2020

Also die Schlösser die bei vermutlich 80% der Mietwohnungen drin sind.

mxcd 20. Aug 2020

Wo kann man denn diese fabelhafte Software runterladen? Ein Freund von mir will das gerne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /