Abo
  • Services:
Anzeige
Verbindungen zu Displays können prinzipiell wieder verschraubt werden.
Verbindungen zu Displays können prinzipiell wieder verschraubt werden. (Bild: USB IF)

USB Typ C funktioniert auch mit nur einer Schraube

Schraubtechnisch inkompatibel ist die Variante, die nur eine Schraube verwendet und diese oberhalb oder unterhalb der Verbindung positioniert. Aufgrund der Verdrehbarkeit des Steckers lassen sich oben oder unten nicht definieren. Die Variante mit nur einer Schraube soll vor allem dort helfen, wo es nur eine begrenzte Breite gibt, die Fixierung mit einer Schraube aber ausreichend ist.

Die neuen Stecker wie auch Buchsen sollen aber in jedem Falle kompatibel mit bestehender Hardware sein. Die Schrauben lassen sich deswegen komplett zurückziehen. Solange etwa ein Notebookhersteller nicht auf die Idee kommt, die Buchse zu versenken, gibt es keine Probleme. Besonders aufpassen müssen Entwickler der Buchsen und Stecker im Bereich der Präzision. Es gilt zu verhindern, dass eine zu fest eingedrehte Schraube Stecker oder Buchse beschädigt. Die Entwickler haben allerdings Freiräume, um entsprechende Entlastungsmechanismen einzubauen.

Anzeige

Apple hat am USB-C-Locking-Standard mitgewirkt

Die Liste sogenannten Contributors für die Locking Specification zeigt ein paar Auffälligkeiten. So hat Apple gleich drei Mitarbeiter dafür abgestellt. Hier stellt sich die Frage, warum der Konzern an einer industriellen Anwendung von USB Typ C so stark interessiert ist. Nur Dell ist als PC-Hersteller noch vertreten, der Hersteller ist aber durchaus für seine Industrielösungen bekannt, während Apple derzeit eher dadurch auffällt, das professionelle Umfeld zu vernachlässigen.

Industrie-Macs wird Apple wohl kaum anbieten wollen, vielmehr ist die Mitarbeit ein Hinweis darauf, dass Apple moderne und abgesicherte Steckverbindungen für etwas anderes benötigen könnte. Es ist zwar nur Spekulation, allerdings würde es zu dem Apple-Car-Project passen. Dass Apple daran arbeitet, ist ein offenes Geheimnis.

  • Wenn die Breite nicht vorhanden ist und eine Schraube reicht, wird dieser Stecker verwendet. (Grafik: USB IF)
  • Die dazugehörige Buchse (Grafik: USB IF)
  • USB-C mit Schrauben-Redundanz (Grafik: USB IF)
  • Die Buchse wird damit recht breit. (Grafik: USB IF)
  • Ein paar Toleranzen sind zulässig. (Grafik: USB IF)
  • Den Hardwareentwicklern ist selbst überlassen, wie sie die einwirkenden Kräfte abfangen. (Grafik: USB IF)
Ein paar Toleranzen sind zulässig. (Grafik: USB IF)

Ebenfalls recht viele Mitarbeiter hat Everpro gestellt, ein Joint Venture von YOFC und Via Technologies, das sich in letzter Zeit stark mit industriellen Lösungen beschäftigt und im Endkundengeschäft seine ehemals große Bedeutung weitestgehend verloren hat. Zudem ist die Japan Aviation Electronics Industry beteiligt gewesen. Das Unternehmen hat sich auf das Arbeiten an Steckverbindungen spezialisiert.

Die weitere Liste beinhaltet viele erwartbare Bekannte, darunter der für das Gorilla-Glas bekanntgewordene Hersteller Corning, Bizlink, Foxconn, National Instruments, Newnex, Seagate und natürlich Intel.

Den Massenmarkt werden die Kabel wohl so schnell nicht erreichen, auch wenn die Anzahl der USB-C-Verbindungen, die kaum gesteckt werden müssen, dies durchaus rechtfertigen würde. USB-C-Displayport-Verbindungen vom Minirechner zum Monitor oder von diversen USB-C-Dockingstations könnten damit ausgestattet werden. Erste Kabel listet der Hersteller Newnex bereits.

 Locking Connector Specification 1.0: USB Typ C lässt sich verschrauben

eye home zur Startseite
melaw 15. Jul 2016

USB für Industrieanwendungen ist relativ neu, davor gab es neben klassischem sub-D...

Ach 14. Jul 2016

Ich denke man kann die Aussage auf Verbindungen begrenzen, die nicht für eine...

M.P. 14. Jul 2016

Der Einsatzzweck wird auf der Contributor-Liste genannten Firmen geschlussfolgert ... Da...

simpletech 14. Jul 2016

Wenn du robuste und gute RJ45Stecker brauchst, nimm die Industrievariante. Z.B. http...

david_rieger 14. Jul 2016

RJ45 ist konzeptionell ein großer Reinfall. Wer auch immer auf die Idee gekommen ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    picaschaf | 12:36

  2. Seit wann funktioniert das?

    __destruct() | 12:35

  3. Re: Wieder mal ein Sinnloser Artikel.

    Phantom | 12:28

  4. Re: Erster!!!

    Phantom | 12:27

  5. Re: Siri und diktieren

    stiGGG | 12:01


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel