Abo
  • Services:
Anzeige
Bomber B-1B Lancer mit Laserwaffe (Symbolbild): über 26 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten
Bomber B-1B Lancer mit Laserwaffe (Symbolbild): über 26 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten (Bild: Darpa)

Lockheed Martin: US-Luftwaffe lässt Laserkanone entwickeln

Bomber B-1B Lancer mit Laserwaffe (Symbolbild): über 26 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten
Bomber B-1B Lancer mit Laserwaffe (Symbolbild): über 26 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten (Bild: Darpa)

Star Wars lässt grüßen: Die US-Luftwaffe will Kampfflugzeuge künftig mit Laserwaffen ausstatten. 2021 sollen die ersten Systeme im Einsatz sein.

Laserwaffen für Kampfflugzeuge: Der Rüstungskonzern Lockheed Martin will einen Hochenergie-Laser entwickeln, der als Bordwaffe in einem Flugzeug genutzt werden soll. Das System soll in wenigen Jahren einsatzbereit sein.

Anzeige

Das Projekt ist Teil des Programms Self-Protect High-Energy Laser Demonstrator (Shield) des Air Force Research Laboratory (AFRL). Die Laserkanone soll 2021 fertig sein. Für die Entwicklung stellt die Forschungsagentur der US-Luftwaffe Lockheed Martin 26,3 Millionen US-Dollar bereit.

Lockheed schießt mit Faserlaser

Der Laser wird ein Faserlaser sein. Das ist ein Festkörperlaser, dessen aktives Medium aus einer Glasfaser besteht, die mit einem Metall der seltenen Erden wie Erbium, Ytterbium oder Neodym dotiert ist. Die Faser kann sehr lang sein, was die Laserstrahlung verstärkt. Und sie kann aufgewickelt werden, so dass sie nicht viel Platz einnimmt.

Bei Tests hatte Lockheed Martin 2014 mit einem 10-Kilowatt-Faserlaser auf eine Entfernung von etwa 1,6 Kilometern ein Schlauchboot versenkt. Im gleichen Jahr stellte der Konzern einen Faserlaser mit einer Leistung von 30 Kilowatt vor. Dieses Jahr hat er einen 60-Kilowatt-Laser an die US-Armee geliefert, der auf ein Fahrzeug montiert wird.

Laserwaffen werden kommen

Ein Lasersystem in ein Flugzeug zu integrieren, sei ein aber "völlig neue und andere Herausforderung", sagte Rob Afzal, der bei Lockheed Martin für die Laserwaffen zuständig ist. "Die Entwicklung von Hochleistungs-Lasersystemen wie Shield zeigt, dass Laser-Waffensysteme real werden. Die Technik ist so weit, dass sie gebaut, getestet und in Flugzeugen, Fahrzeugen oder auf Schiffen eingesetzt werden kann."

Die Defense Advanced Research Project Agency (Darpa), die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, lässt ebenfalls eine Laserwaffe für Flugzeuge entwickeln. Bei diesem System handelt es sich um einen elektrischen Laser, der von dem US-Rüstungskonzern General Atomics gebaut wird.

Auch in anderen Waffengattungen testet das US-Militär Laserkanonen: So wurde das Ende 2014 das Schiff USS Ponce mit einer Laserkanone ausgerüstet. Sie soll gegen Drohnen eingesetzt werden.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 15. Nov 2017

Er bezieht sich in seinem Beitrag doch auf den in diesem Fall verwendeten Faserlaser und...

Themenstart

bombinho 13. Nov 2017

Bei den angesprochenen Leistungen werden effektive Schweissungen in bis zu 1m Abstand...

Themenstart

Der Held vom... 13. Nov 2017

Zugegeben, "alle" ist übertrieben. ;-) Insbesondere wenn sich die konkreten Ziele in...

Themenstart

itza 13. Nov 2017

Die USA und auch Israel haben da einiges aber gar nicht unterzeichnet und müssen sich...

Themenstart

Quantium40 13. Nov 2017

Polonium setzt man nur ein, wenn man mit dem Tod des Opfers eine Botschaft senden will...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24

  2. Re: Leise E-Autos ?

    senf.dazu | 11:23

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    VigarLunaris | 11:19

  4. Re: Immer der Staat dran Schuld?

    wire-less | 11:17

  5. Re: Bei PHP ..

    ML82 | 11:14


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel