Abo
  • Services:

LMCable: Ein Stecker für Lightning und Micro-USB

Der Stecker des LMCable sieht auf den ersten Blick aus wie ein Lightning-Anschluss von Apple, doch er lässt sich ohne Adapter auch in Micro-USB-Buchsen einstecken. LMCable wird über Kickstarter finanziert.

Artikel veröffentlicht am ,
LMCable passt in Lightning- und Micro-USB-Buchsen.
LMCable passt in Lightning- und Micro-USB-Buchsen. (Bild: Kickstarter)

Der Hybridstecker des LMCable passt sowohl in Lightning- als auch in Micro-USB-Buchsen. Der Stecker muss nur umgedreht werden, um in das jeweilige System eingesetzt zu werden. Damit verliert die Lightning-Schnittstelle allerdings ihre beidseitige Verwendbarkeit.

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das LMCable erspart Nutzern, die Geräte mit beiden Anschlüssen verwenden, die Mitnahme mehrerer Kabel. Auf der anderen Seite des Kabels befindet sich ein normaler USB-Typ-A-Stecker. Eine Variante mit USB-C ist derzeit nicht geplant.

Ob das Kabel auch MFI-zertifiziert werden soll, ist nicht bekannt. MFI steht für Made for iPod, iPhone and iPad und ist ein von Apple initiiertes Programm für Entwickler zur Lizenzierung von Zubehör für iOS-Geräte.

  • LMCable (links) (Bild: Kickstarter)
  • LMCable (Bild: Kickstarter)
  • LMCable (Bild: Kickstarter)
LMCable (links) (Bild: Kickstarter)

Bei konkurrierenden Lösungen wie dem Syncable-Duo von Tylt muss ein kleiner Adapter auf den Stecker gesetzt werden, um diesen mit den Ports des Konkurrenzsystems nutzen zu können. Das ist beim LMCable nicht erforderlich.

Die 5.000 australischen Dollar (rund 3.200 Euro), die das Kickstarter-Projekt benötigt, um die Produktion zu beginnen, wurden mittlerweile erreicht. Aktuell steht der Zähler bei etwa 30.000 US-Dollar. Ein Kabel kostet 21 australische Dollar. Das sind umgerechnet rund 13,30 Euro. Die Kampagne läuft noch bis 31. März. Die Auslieferung solll im April 2016 beginnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 31,49€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Moe479 01. Mär 2016

kein Problem! Sorry, der musste einfach sein, dafür, dass ein Hersteller immer noch sein...

Berlinlowa 01. Mär 2016

Ich empfehle lieber, das Micro USB Kabel zu nehmen (das man ja eh zu seinem Gerät...

lx200 01. Mär 2016

Viel wichtiger fände ich eigentlich zu fühlen oder sehen, welche Seite des Steckers die...

leed 01. Mär 2016

Entweder einen Stecker mit Innovativer Fertigungstechnik, dafür eingesperrt im iOS...

Lala Satalin... 01. Mär 2016

Das ist befremdlich...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /