Abo
  • Services:

LLVM: Google bevorzugt Clang für Chrome unter Linux

Chrome für Linux kompiliert Google mit LLVMs Clang statt mit GCC. In einem Blogeintrag begründet das Unternehmen diese Wahl mit einer leicht nachvollziehbaren Erklärung.

Artikel veröffentlicht am ,
LLVMs Clang bietet den Chrome-Entwicklern einige Vorteile gegenüber GCC.
LLVMs Clang bietet den Chrome-Entwicklern einige Vorteile gegenüber GCC. (Bild: LLVM)

Seit der Veröffentlichung von Chrome 38 Anfang Oktober letzten Jahres wird der Browser für Linux standardmäßig mit Clang aus dem LLVM-Projekt kompiliert. Den Wechsel vom zuvor genutzten GCC erklärt das Team nun in einem Blogeintrag. Demnach benutzten bereits viele Chrome-Entwickler Clang unter Linux.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Dies liege unter anderem an den gute Diagnosewerkzeugen zum Auffinden von Fehlern beim Kompilieren, heißt es weiter. Ebenso pflege das Team ein eigenes Clang-Plugin, das den Programmierstil überprüfe. Der Wechsel zu Clang als Standard-Compiler solle damit die Einstiegshürden für Projektneulinge verringern.

Neues C++ für Linux

Darüber hinaus entschied sich das Team für Clang, um neue Funktionen in C++ zu unterstützen. Für Chrome unter Android und Chrome OS wird einfach weiterhin eine aktuelle Version von GCC verwendet, da diese Portierungen sowieso nicht den Standard-Compiler der Systeme verwendeten. Das für Mac OS X und iOS genutzte Clang in XCode befand das Team ebenfalls als aktuell genug, das Gleiche gilt für Microsofts Visual Studio 2013.

Doch für die verschiedenen Linux-Distributionen sei die Ausgangslage nicht so einfach gewesen. Denn der C++-Standard wird nach einer langjährigen Pause nun wohl im Dreijahresrhythmus aktualisiert. Um neue Sprachfunktionen zu nutzen, benötigen die Entwickler lediglich einen neuen Compiler, den das Team intern pflegen kann, so dass sie nicht auf die Pakete der Linux-Distributionen angewiesen sind.

Mit neuen Funktionen aus der C++-Standardbibliothek ist dies jedoch nicht so einfach umsetzbar, schon allein weil eine mit Chrome veröffentlichte aktuelle Bibliothek und eine vorhandene ältere Systembibliothek sich eventuell gegenseitig behindern oder anderweitig Problem verursachen könnten. Zudem kann die eingesetzte Version von GCC nur gemeinsam mit der dazugehörigen Bibliothek aktualisiert werden. Clang hingegen erlaubt auch eine ältere Bibliothek zu verwenden, weshalb sich das Team letztlich für diesen Compiler entschieden hat.

Wie genau Chrome neue Funktionen aus den aktuellen C++-Standardbibliotheken integrieren wird und ob diese mit Chrome gebündelt verteilt werden, erarbeitet das Team derzeit für die unterschiedlichen Plattformen, für die der Browser verfügbar ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 4,25€

QDOS 07. Jan 2015

hmm: std::for_each(std::begin(container), std::end(container), [](const auto...

picaschaf 07. Jan 2015

Doch, Clang kann das bis zu einem gewissen Grad auch. Zb. Schreibfehler in Variablennamen...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /