Abo
  • Services:

LLVM-Clang: FreeBSD standardmäßig ohne GCC

Die Entwicklungsversion des kommenden FreeBSD 10 verzichtet nun standardmäßig darauf, GCC und Libstdc++ auf Systemen zu bauen, die LLVMs Clang unterstützen. Die GPL-lizenzierte Software kann aber weiterhin genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
FreeBSD verzichtet auf die Installation von GCC.
FreeBSD verzichtet auf die Installation von GCC. (Bild: FreeBSD)

Vor über einem Jahr kündigte das FreeBSD-Team an, statt der GPL-lizenzierten Programme der GNU-Compiler-Collection (GCC) langfristig den freizügig lizenzierten Clang-Compiler des LLVM-Projekts zu nutzen. Im aktuellen Entwicklungszweig HEAD, der in FreeBSD 10 aufgehen wird, ist dieser Wechsel auf unterstützten System nun vollständig, und sowohl GCC als auch die Standard-C++-Bibliothek des GNU-Projekts Libstdc++ werden standardmäßig nicht mehr gebaut.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Im stabilen FreeBSD 9.0 sowie dem Hauptentwicklungszweig HEAD des Betriebssystems war der BSD-artig lizenzierte Compiler Clang zwar bisher als Standard installiert, konnte aber nicht auf allen Plattformen oder für spezielle Kernelversionen verwendet werden. Deshalb wurde GCC parallel dazu installiert und konnte weiterhin genutzt werden.

Dies ist nun also auf den von Clang unterstützten Plattformen nicht mehr ohne weiteres der Fall. Nutzer des Testzweiges, die auf GCC und Libstdc++ angewiesen sind, können diese mit den Optionen WITH_GCC und WITH_GNUCXX in der src.conf-Datei jedoch immer noch aktivieren.

Die Veröffentlichung von FreeBSD 10 ist für Ende November dieses Jahres geplant, und der Code des Betriebssystems ist seit wenigen Tagen eingefroren - das heißt, es sind nur noch kleine Änderungen zugelassen, die zuvor genehmigt werden müssen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€ + 5,99€ Versand
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

GodsBoss 13. Sep 2013

Wenn das deine Definition von frei ist, dann wird die Anzahl freier Lizenzen aber stark...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /