Abo
  • Services:

LLVM-Clang: FreeBSD standardmäßig ohne GCC

Die Entwicklungsversion des kommenden FreeBSD 10 verzichtet nun standardmäßig darauf, GCC und Libstdc++ auf Systemen zu bauen, die LLVMs Clang unterstützen. Die GPL-lizenzierte Software kann aber weiterhin genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
FreeBSD verzichtet auf die Installation von GCC.
FreeBSD verzichtet auf die Installation von GCC. (Bild: FreeBSD)

Vor über einem Jahr kündigte das FreeBSD-Team an, statt der GPL-lizenzierten Programme der GNU-Compiler-Collection (GCC) langfristig den freizügig lizenzierten Clang-Compiler des LLVM-Projekts zu nutzen. Im aktuellen Entwicklungszweig HEAD, der in FreeBSD 10 aufgehen wird, ist dieser Wechsel auf unterstützten System nun vollständig, und sowohl GCC als auch die Standard-C++-Bibliothek des GNU-Projekts Libstdc++ werden standardmäßig nicht mehr gebaut.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Im stabilen FreeBSD 9.0 sowie dem Hauptentwicklungszweig HEAD des Betriebssystems war der BSD-artig lizenzierte Compiler Clang zwar bisher als Standard installiert, konnte aber nicht auf allen Plattformen oder für spezielle Kernelversionen verwendet werden. Deshalb wurde GCC parallel dazu installiert und konnte weiterhin genutzt werden.

Dies ist nun also auf den von Clang unterstützten Plattformen nicht mehr ohne weiteres der Fall. Nutzer des Testzweiges, die auf GCC und Libstdc++ angewiesen sind, können diese mit den Optionen WITH_GCC und WITH_GNUCXX in der src.conf-Datei jedoch immer noch aktivieren.

Die Veröffentlichung von FreeBSD 10 ist für Ende November dieses Jahres geplant, und der Code des Betriebssystems ist seit wenigen Tagen eingefroren - das heißt, es sind nur noch kleine Änderungen zugelassen, die zuvor genehmigt werden müssen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

GodsBoss 13. Sep 2013

Wenn das deine Definition von frei ist, dann wird die Anzahl freier Lizenzen aber stark...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /