Abo
  • IT-Karriere:

Llama Mountain 2 in 1 mit Broadwell: Intel macht Core-M-Tablets dünner als iPad Air

Intels Llama Mountain genannte 2-in-1-Tablets sind schwerer, mit 6,8 und 7,2 mm aber schlanker als Apples iPad Air. Dank Broadwell-Y alias Core M soll die Geschwindigkeit des 10- und des 12,5-Zöllers viel höher sein, auf beiden ist Windows 8.1 installiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mainboard der beiden Llama Mountain 2 in 1
Das Mainboard der beiden Llama Mountain 2 in 1 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das Asus Transformer Book T300 Chi ist nicht das dünnste Broadwell-Tablet: Intel hat die Vorbilder des Chi, ein 10- und ein 12,5-Zoll-Referenzdesign mit dem Codenamen "Llama Mountain", gezeigt, die noch schlanker sind. Das kleinere ist 6,8 und das größere 7,2 mm flach, beide Tablets lösen mit hohen 2.560 x 1.440 Pixeln auf.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. awinia gmbh, Freiburg

Damit sind beide Geräte nicht nur dünner als Asus' Chi, sondern unterbieten auch Apples iPad Air. Allerdings wiegt schon die 10-Zoll-Version mit 550 Gramm deutlich mehr, was vermutlich auf die Kühlung des Core-M-Prozessors zurückzuführen ist.

  • Platine mit Broadwell-Y im Small-Form-Factor für 2-in-1-Tablets (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Links im Bild das SFF-Package von Broadwell-Y alias Core M, daneben Broadwell-U und Haswell-U/Y (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
Platine mit Broadwell-Y im Small-Form-Factor für 2-in-1-Tablets (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Dahinter verbergen sich die Broadwell-Y, die früheren Informationen zufolge eine konfigurierbare TDP von 3,5 bis 4,5 und eine SDP von 2,8 Watt bieten sollen. Folgerichtig ist die Bezeichnung Core M etwas irreführend: Ein Broadwell-Y mit zwei Kernen, Hyperthreading und der GT2-Grafikeinheit mit 24 EUs dürfte sehr niedrig takten. Es wird daher interessant, wie viel langsamer ein Silvermont-basierter Atom Z3795 mit vier Kernen CPU-seitig ist.

Anders als bei den gedrosselten Haswell-Y mit 6 oder 4,5 Watt SPD (wie der Core i7-4610Y und der Core i5-4302Y) schätzen wir den CPU-Takt der Broadwell-Y auf bis zu 1,2 statt 0,8 GHz ein. Trotz der wahrscheinlich höheren Frequenz sind mit den Core M kleinere Mainboards möglich, was am SFF-Package (Small Form Factor) liegt, das Intel mit Broadwell-Y einführt.

Die Hauptplatine der beiden Llama Mountain 2 in 1 erinnert von der Größe her an Steckkarten im MXM-Format, wie es bei Notebook-Grafikkarten eingesetzt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

neocron 04. Jun 2014

postest du das jetzt in jeden Artikel, der auch nur im Entferntesten etwas mit Apple und...


Folgen Sie uns
       


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /