Abo
  • IT-Karriere:

Llama Mountain 2 in 1 mit Broadwell: Intel macht Core-M-Tablets dünner als iPad Air

Intels Llama Mountain genannte 2-in-1-Tablets sind schwerer, mit 6,8 und 7,2 mm aber schlanker als Apples iPad Air. Dank Broadwell-Y alias Core M soll die Geschwindigkeit des 10- und des 12,5-Zöllers viel höher sein, auf beiden ist Windows 8.1 installiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mainboard der beiden Llama Mountain 2 in 1
Das Mainboard der beiden Llama Mountain 2 in 1 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das Asus Transformer Book T300 Chi ist nicht das dünnste Broadwell-Tablet: Intel hat die Vorbilder des Chi, ein 10- und ein 12,5-Zoll-Referenzdesign mit dem Codenamen "Llama Mountain", gezeigt, die noch schlanker sind. Das kleinere ist 6,8 und das größere 7,2 mm flach, beide Tablets lösen mit hohen 2.560 x 1.440 Pixeln auf.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Damit sind beide Geräte nicht nur dünner als Asus' Chi, sondern unterbieten auch Apples iPad Air. Allerdings wiegt schon die 10-Zoll-Version mit 550 Gramm deutlich mehr, was vermutlich auf die Kühlung des Core-M-Prozessors zurückzuführen ist.

  • Platine mit Broadwell-Y im Small-Form-Factor für 2-in-1-Tablets (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Links im Bild das SFF-Package von Broadwell-Y alias Core M, daneben Broadwell-U und Haswell-U/Y (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
Platine mit Broadwell-Y im Small-Form-Factor für 2-in-1-Tablets (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Dahinter verbergen sich die Broadwell-Y, die früheren Informationen zufolge eine konfigurierbare TDP von 3,5 bis 4,5 und eine SDP von 2,8 Watt bieten sollen. Folgerichtig ist die Bezeichnung Core M etwas irreführend: Ein Broadwell-Y mit zwei Kernen, Hyperthreading und der GT2-Grafikeinheit mit 24 EUs dürfte sehr niedrig takten. Es wird daher interessant, wie viel langsamer ein Silvermont-basierter Atom Z3795 mit vier Kernen CPU-seitig ist.

Anders als bei den gedrosselten Haswell-Y mit 6 oder 4,5 Watt SPD (wie der Core i7-4610Y und der Core i5-4302Y) schätzen wir den CPU-Takt der Broadwell-Y auf bis zu 1,2 statt 0,8 GHz ein. Trotz der wahrscheinlich höheren Frequenz sind mit den Core M kleinere Mainboards möglich, was am SFF-Package (Small Form Factor) liegt, das Intel mit Broadwell-Y einführt.

Die Hauptplatine der beiden Llama Mountain 2 in 1 erinnert von der Größe her an Steckkarten im MXM-Format, wie es bei Notebook-Grafikkarten eingesetzt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

neocron 04. Jun 2014

postest du das jetzt in jeden Artikel, der auch nur im Entferntesten etwas mit Apple und...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /