Lkw: Rundumkameras sollen bei Lastwagen Pflicht werden

Der tote Winkel ist bei Lastwagen ungleich größer als bei Autos und führt regelmäßig zu Unfällen. Diese seien vermeidbar, wenn die Fahrzeuge rundum mit Kameras ausgerüstet wären, fordert Österreichs Verkehrsminister. Acht Länder, darunter Deutschland, sind seiner Initiative beigetreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Lkw auf der Straße
Lkw auf der Straße (Bild: NotrucksNolife/CC-BY 2.0)

Eine Initiative des österreichischen Verkehrsministers Jörg Leichtfried (SPÖ) sieht vor, Lkw mit vielen Kameras auszustatten, die den Verkehr rund um das Fahrzeug beobachten und den Fahrer bei Gefahr warnen. Acht EU-Länder haben sich der Initiative angeschlossen. Die EU überarbeitet derzeit die Sicherheitsanforderungen für den Verkehr, so dass sich eine Chance bietet, die Pläne einzubringen.

Stellenmarkt
  1. Key User Einkaufssysteme & Materialdisposition (m/w/d)
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen
  2. Digitalisierungsmanager / Koordinator Digitalisierung im Bereich Versorgungsnetze (m/w/d)
    Netze Duisburg GmbH, Duisburg
Detailsuche

Bei Lkw ist der vom Fahrer nicht einsehbare Bereich deutlich größer als bei einem Pkw. Besonders gefährdet sind andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer unmittelbar vor oder neben der Fahrerkabine. Zwar gibt es immer wieder Versuche mit umfangreichen Spiegelanlagen, aber in die muss der Fahrer natürlich auch hineinsehen.

Neben Österreich fordern auch Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Luxemburg, die Niederlande und Belgien eine Kamerapflicht mit automatischer Bildauswertung und Warnung des Fahrers.

In Österreich gibt es nach Angaben der Zeitung Der Standard bereits ein Pilotprojekt mit 15 Lkw und Bussen, die mit einem entsprechenden Assistenzsystem ausgerüstet sind. Es wird in dieser Woche vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Moe479 06. Feb 2017

keine option hier, es geht in einer am gewinn des einzelnen durch den verlust der anderen...

HerrWolken 06. Feb 2017

Du meinst "Tipp- oder Flüchtigkeitsfehler" mit einem "-", oder?! (Tut mir leid, ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /