Abo
  • Services:

Lizenzen: SFC und FSF stellen Leitfaden zur GPL-Durchsetzung vor

Die Free Software Foundation hat gemeinsam mit der Software Freedom Conservancy einen Leitfaden zur GPL-Durchsetzung veröffentlicht, der Ziele und Prinzipien dazu enthält. So sollte das Vorgehen Lizenzeinhaltung und Gemeinschaft dienen statt finanziellen Interessen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die SFC bemüht sich notfalls auch per Klage um die Einhaltung der GPL.
Die SFC bemüht sich notfalls auch per Klage um die Einhaltung der GPL. (Bild: Software Freedom Conservancy - CC-BY-SA 4.0))

Der Free Software Foundation (FSF) als Hüterin der GPL-Lizenzfamilie und der Software Freedom Conservancy (SFC) als Vertretungsberechtigter vieler Urheber von Software unter GPL ist viel daran gelegen, dass diese Lizenzen tatsächlich auch eingehalten werden. In einer gemeinsamen Veröffentlichung haben die beiden gemeinnützigen Vereine nun ihre Prinzipien vorgestellt, nach denen sie die Copyleft-Lizenzen durchsetzen.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Wacker Chemie AG, München

Demnach sei das primäre Ziel der Organisationen, dabei schlicht für eine Einhaltung der Lizenzen zu sorgen, um den Nutzern zu ihren Rechten zu verhelfen. Finanzielle Vorteile dürften dabei nie priorisiert werden. Die Arbeit zur Durchsetzung sei zudem "hauptsächlich ein aufklärerischer Prozess, bei dem mit Menschen gearbeitet werde, die ehrliche Fehler gemacht hätten", sagte Joshua Gay von der FSF. Weiter heißt es: "Unser Ziel ist es nicht, Lizenzverletzer zu bestrafen oder zu zensieren, sondern ihnen bei der Einhaltung zu helfen".

Klagen sind nötig, aber vermeidbar

Dem veröffentlichten Leitfaden zufolge könne Verschwiegenheit über die Diskussionen mit den Lizenzverletzern durchaus zuträglich sein, da diesen so auch die "Angst vor öffentlichen Repressalien" genommen werden könne. Der Klageweg müsse dabei einzig als letzter Ausweg gesehen werden.

"Die hässliche Wahrheit über die Copyleft-Einhaltung ist, dass es nur einen sehr geringen Anreiz gibt, das Richtige zu tun, sofern nie Klagen gegen Unternehmen angestrebt werden, die sich einer Einhaltung verweigern", kommentiert Karen Sandler, Anwältin und Geschäftsführerin der SFC, die Logik des Rechtsweges.

Große Aufmerksamkeit erreichten die Bemühungen die SFC zuletzt mit einer Klage gegen VMware. Dabei vertritt die Organisationen den Kernel-Entwickler Christoph Hellwig, der dem Unternehmen vorwirft, sich nicht an die GPL zu halten. VMware kombiniere Code von Hellwig mit eigenem, stelle diesen aber nicht frei zur Verfügung. Das Unternehmen weist diese Anschuldigung als unbegründet zurück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Moe479 03. Okt 2015

das kann das unternehmen gerne tuen, sollange kein gericht das sagt, sagt das garnichts aus.


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /