Lizard Squad: Teile des Playstation Store seit Stunden offline

Wieder einmal ist die Spielebranche ins Visier von Hackern geraten: Offenbar hat das Kollektiv Lizard Squad einen Teil des Playstation Store lahmgelegt. Für Weihnachten 2014 haben die Hacker ein anderes Netzwerk im Visier.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehlermeldung Playstation Store
Fehlermeldung Playstation Store (Bild: Golem.de)

"Nicht du bist schuld - sondern das Internet": Diese Fehlermeldung bekommen seit mehreren Stunden die Nutzer zu sehen, die den US-amerikanischen Playstation Store besuchen wollen. Offenbar ist die Seite durch einen DDoS-Angriff lahmgelegt worden. Die Verantwortung übernimmt das einschlägig bekannte Hackerkollektiv Lizard Squad über seinen Twitter-Account. Sony schreibt über Twitter, dass man daran arbeite, die Probleme zu lösen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler PHP/Web (m/w/d)
    W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
  2. PHP Entwickler E-Commerce (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
Detailsuche

In Deutschland ist der Store ohne Einschränkungen nutzbar. Auch beim Einwählen ins Playstation Network über eine Playstation 4 gibt es keine Auffälligkeiten.

Lizard Squad sorgt seit Monaten immer wieder für Störungen bei großen Spieleportalen. Allein in den vergangenen Tagen hat es zeitweise Steam und Xbox Live lahmgelegt - oder jedenfalls behauptet, für die Probleme der Angebote verantwortlich zu sein. Für Weihnachten ist ein größerer Angriff auf Xbox Live angekündigt. Wie ernst die Warnungen zu nehmen sind, ist allerdings nicht klar.

Nachtrag vom 8. Dezember 2014, 16:10 Uhr

Der Store ist inzwischen wieder ohne Probleme erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tomek 08. Dez 2014

Wieso darf ein jeder das nicht selber entscheiden, welche Produkte er kauft? Wieso...

TheUnichi 08. Dez 2014

Aber definitiv mit IT-Problemen, wenn sie erfolgreich ist

TheUnichi 08. Dez 2014

Und wie soll das deiner Ansicht nach funktionieren? 100.000 Endpunkte gleich im Client...

Grmlfimmel 08. Dez 2014

Bemerkenswert was man alles als "normales demonstieren" entschuldigen kann... "Skript...

SchmuseTigger 08. Dez 2014

Wie willst du dich als öffentlich zugänglicher Dienst gegen einen DDoS Angriff sichern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lightning ade
EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
Artikel
  1. Ocean Plastic Mouse: Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
    Ocean Plastic Mouse
    Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik

    Die Ocean Plastic Mouse von Microsoft ist eine kabellose Maus, die aus einem besonderen Material gefertigt wurde - zum Teil.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming Geforce RTX 3080 V2 OC 1.177,34€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Gran Turismo 7 25th Anniv. 99,99€ [Werbung]
    •  /