• IT-Karriere:
  • Services:

LiveWire: Harley-Davidson stellt sein Elektro-Motorrad vor

Harley hat die Serienversion seines lange versprochenen Elektromotorrads vorgestellt. Das weiter als Livewire bezeichnete Motorrad sieht der Studie aus dem Jahr 2014 sehr ähnlich. Wie weit das Akkupack reicht, ließ Harley offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Livewire
Livewire (Bild: Harley Davidson)

Harley Davidson hat auf der EICMA-Motorradmesse in Italien sein Elektromotorrad Livewire als Serienmodell gezeigt. Optisch unterscheidet es sich kaum von der vor vier Jahren präsentierten Studie.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  2. Kreis Segeberg, Segeberg

Das Motorrad bietet nicht die für viele Harley-Maschinen typische, entspannte Sitzposition, sondern wirkt sportlicher. Das Livewire wird ein vom Fahrer einstellbares Fahrwerk besitzen und mit schweren Bremsen ausgestattet sein, damit das vermutlich sehr schwere Motorrad sicher zum Stehen kommt. ABS und eine Traktionskontrolle sind ebenfalls eingebaut.

Der künstlich erzeugte Motorsound soll sich mit steigender Geschwindigkeit verändern. Herzstück des Livewire ist ein Lithium-Ionen-Akkupaket. Details zur Kapazität und Reichweite wurden bisher nicht veröffentlicht. Das Livewire kann an der Haushaltssteckdose oder an CCS2-Ladesäulen aufgeladen werden. Harley-Händler, die das Bike verkaufen, müssen eine Ladestation anbieten.

Harley plant neben dem Livewire ein ganzes Portfolio von Elektromotorrädern, das bis 2022 erhältlich sein soll.

  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
  • Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)
Harley-Davidson LiveWire (Bild: Harley)

Die Harley-Davidson Livewire soll 2019 auf den Markt kommen. Preise sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

JackIsBlack 08. Nov 2018

Ach richtig, es kommt ja nur Co2 aus dem Auspuff, sonst nichts.

JackIsBlack 08. Nov 2018

Ich habe an meinem Bike nichts veranstaltet, sondern der Hersteller.

AllDayPiano 08. Nov 2018

Wenn ich mir das von mir verlinkte Video ansehe, dann unterschneidet er die Kurve doch...

thinksimple 07. Nov 2018

Warum werdeb Iphones gekauft? Warum werden Teslas gekauft? Warum hast du dir dein...

JackIsBlack 07. Nov 2018

"As expected, it doesn't have the usual Harley rumble, but it's not exactly quiet...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /