Abo
  • IT-Karriere:

Livestreaming: Hangouts On Air wechselt von Google+ zu Youtube

Google koppelt seinen Livestreaming-Service Hangouts On Air von Google+ ab: Künftig ist der Service ein Übertragungsmodus innerhalb von Youtube Live. Über Google+ können ab dem 12. September 2016 keine Livestreams mehr geplant werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wer Hangouts-Diskussionen livestreamen will, muss das bald über Youtube statt Google+ machen.
Wer Hangouts-Diskussionen livestreamen will, muss das bald über Youtube statt Google+ machen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Für seinen Livestreaming-Dienst Hangouts On Air hat Google eine Umstrukturierung angekündigt: Ab dem 12. September 2016 wird der Service nicht mehr Teil des sozialen Netzwerks Google+ sein, sondern in Youtube Live eingegliedert werden.

Keine Livestreams mehr über Google+ planbar

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. BavariaDirekt, München

Livestreams werden sich Google zufolge ab diesem Stichtag nicht mehr über Google+ planen und verbreiten lassen. Stattdessen haben Nutzer dann die Möglichkeit, über Youtube Live einen "schnellen Livestream" zu starten. Für die Liveübertragung kann dann Hangouts verwendet werden.

Google ist aktuell dabei, die bisherigen Funktionen von Hangouts auf verschiedene Anwendungen aufzuteilen. Die Video- und Textchat-Funktion sollen künftig die Apps Duo und Allo erfüllen, die Livestreaming-Funktion geht mit dem jetzigen Schritt in Youtube Live auf. Hangouts soll sich in Zukunft eher an Unternehmenskunden richten, und nicht wie bisher an Privatanwender.

Alle via Google+ bereits eingetragenen Live-Übertragungen, die auf den Zeitraum nach dem Stichtag fallen, müssen zu Youtube Live verschoben werden. Nach der Übertragung können Nutzer über Youtube auf den aufgezeichneten Stream zugreifen.

Angela Merkel nutzte den Dienst für Gruppendiskussion zum Thema Integration

Hangouts On Air ging im August 2012 in Deutschland an den Start. Mit dem Service können Gruppenchats live an ein Publikum übertragen werden. Unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzte den Dienst im Jahr 2013 für eine Diskussion zum Thema Integration.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)

Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /