Abo
  • Services:

Livestream: RTL TV Now fällt während eines Länderspiels aus

Der Livestream bei RTL TV Now ist ausgerechnet während der WM-Qualifikation Deutschland - Norwegen ausgefallen. Der Server war für den Livestream nicht erreichbar. RTL betont, dass die Mehrheit nicht betroffen gewesen sei.

Artikel veröffentlicht am ,
RTL TV Now: Übertragung teilweise gescheitert
RTL TV Now: Übertragung teilweise gescheitert (Bild: RTL/Screenshoot: Golem.de)

TV Now, ein Videoportal der Mediengruppe RTL Deutschland, ist in dieser Woche während eines Fußball-Länderspiels ausgefallen. Die WM-Qualifikation Deutschland gegen Norwegen, die aus Stuttgart im Livestream übertragen wurde, war längere Zeit unterbrochen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Ein Sprecher der Mediengruppe RTL Deutschland bestätigte auf Anfrage von Golem.de den Ausfall, die Mehrheit der Onlinezuschauer sei aber nicht betroffen gewesen: "Bei der Übertragung der European Qualifiers gab es für etwa eine Stunde beim Zugang zu TV Now ein technisches Problem, das wir derzeit noch analysieren."

TV Now: doch keine Wartungsarbeiten

Wartungsarbeiten habe es aber zu dieser Zeit nicht gegeben. "Es wurde dabei automatisiert eine Fehlerseite geschaltet, die anfangs fälschlich Wartungsarbeiten als Grund angab. Die Mehrheit der User konnte TV Now nutzen."

Laut einem Bericht bei Deskmodder.de dauerte der Ausfall bei dem Kölner Sender mehrere Stunden. Dort heißt es: "Ein so großes Unternehmen mit so viel Erfahrungen müsste wissen, dass ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft beliebter ist als alles andere in dem Portal. Doch genau dieses Fußballspiel hat TV Now nun in die Knie gezwungen. Seit Stunden wird eine Fehlermeldung ausgegeben oder der Server ist überhaupt nicht mehr erreichbar." In sozialen Netzwerken hatte es viele Beschwerden gegeben.

Im Browser kann TV Now kostenlos verwendet werden. Zuschauer können im Gratisangebot Sendungen bis zu 30 Tage nach der Ausstrahlung in der Mediathek anschauen. Parallel bietet der Sender für monatlich 2,99 Euro ein kostenpflichtiges Abo an. Abokunden können auf mehr Archivmaterial zugreifen und dem Zuschauer wird eine bessere Bildqualität versprochen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

LinuxMcBook 07. Sep 2017

SCNR

LinuxMcBook 07. Sep 2017

[ ] Du kennst den Unterschied zwischen Unicast und Multicast Du kennst den Unterschied...

ChMu 06. Sep 2017

Kostenfrei? Wiso? Warum sollten die Server Anbieter nicht bezahlt werden? Es ist gar...

Naseweiß 06. Sep 2017

Ich meide den wie der Teufel das Weihwasser!

Proctrap 06. Sep 2017

doch, beim chef läuft alles mit abo & IE6


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /