Live Wire: Nachfrage nach Elektro-Harley offenbar gering

Die Erwartungen von Harley Davidson hinsichtlich des ersten Elektromotorrads Live Wire haben sich anscheinend nicht erfüllt. Die Maschine ist den Kunden zu teuer.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Harley Davidson Live Wire
Harley Davidson Live Wire (Bild: Harley Davidson)

Die rund 30.000 US-Dollar teure Live Wire von Harley Davidson, das erste Elektromotorrad des Herstellers, verkauft sich laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters nicht so gut wie erhofft. Bei jüngeren Käufern sei das Interesse hoch, doch der Preis sei abschreckend hoch, hieß es.

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Manager (m/w/d)
    Haus des Stiftens gGmbH, Siegburg (Home-Office möglich)
  2. Business Analyst*in (m/w/d) SAP CO
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Die Live Wire kommt in der Stadt bis zu 225 km weit. Die Reichweite für gemischte Überland- und Stadtfahrten beträgt 142 km. Die Beschleunigungswerte liegen bei 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, von 100 auf 130 km/h beschleunigt die Maschine in knapp 2 Sekunden.

Harley bietet eine Gleichstrom-Schnelllademöglichkeit an. Damit soll der Akku von 0 auf 80 Prozent in 40 Minuten oder von 0 auf 100 Prozent in 60 Minuten geladen werden.

Harley Davidson sorgte dafür, dass alle Händler, welche die Live Wire verkaufen, die passenden Gleichstrom-Schnellladegeräte an den Filialen zur Verfügung stellen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Bike ist umfassend vernetzt und kann per LTE-Telematikgerät unter dem Fahrersitz dem Besitzer seinen aktuellen Zustand online mitteilen. Dieser kann auf einer Smartphone-App zum Beispiel den Ladezustand des Akkus und die Ladedauer auslesen, eine Diebstahl- oder Vandalismusmeldung abgeben, die GPS-Verfolgung aktivieren oder Service- und Diagnosefunktionen durchführen beziehungsweise planen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft Office  
BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
Artikel
  1. Sony: Beta-Firmware erlaubt SSD-Einbau in Playstation 5
    Sony
    Beta-Firmware erlaubt SSD-Einbau in Playstation 5

    Die Beta-Tester können aufrüsten: Mit der noch unfertigen Firmware ist der Einbau von zusätzlichem Massenspeicher in der PS5 möglich.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. Wie du durch Hacking besser entwickeln lernst
     
    Wie du durch Hacking besser entwickeln lernst

    Wer sichere Anwendungen bauen will, sollte von Hackern lernen, sagt Paul Molin, Web Application Security Evangelist bei Theodo - und zeigt, wie es geht.
    Sponsored Post von Golem.de

KnutRider 09. Okt 2019

Achso, mit dem "Fehlverhalten", der "Gedankenlosigkeit", dem "Egoismus" Dritter darf ich...

chefin 09. Okt 2019

Man merkt die Theoretiker die kein Moped fahren. Wenn man Cafe Cruisen will, muss das...

the_second 09. Okt 2019

https://www.youtube.com/watch?v=T2ZZW2xfb6E

Lestat 09. Okt 2019

Die meisten kaufen eine HD wohl wegen dem Image. Ich bin kein Fan von der Marke, weil das...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /