Abo
  • Services:
Anzeige
Logo Periscope
Logo Periscope (Bild: Periscope)

Live-Übertragungen: Periscope direkt in Twitter integriert

Logo Periscope
Logo Periscope (Bild: Periscope)

Der Live-Übertragungsdienst Periscope erlaubt nun das direkte Einbinden in Twitter: Nutzer auf Geräten mit iOS können Videos ab sofort in der Timeline sehen. Alle weiteren Plattformen sollen so schnell wie möglich folgen.

Nutzer von Twitter können nun in ihre Beiträge sowohl Live-Übertragungen als auch Archivvideos von Periscope einbauen. Bislang war es lediglich möglich, einen Link zu veröffentlichen, der zur App oder Webseite von Periscope weiterleitete. Die neue Funktion steht vorerst nur in der iOS-App zur Verfügung, wie der Anbieter in seinem Firmenblog schreibt. Android und weitere Plattformen sollen aber schnell folgen.

Anzeige

Nutzer können in der Twitter-App nun zwar die Videodateien betrachten und Kommentare und sonstige Aktionen anderer Nutzer verfolgen. Selbst kommentieren oder als Favorit kennzeichnen, ist aber weiterhin nur direkt bei Periscope möglich.

Die neue Funktion kommt nicht überraschend: Persicope gehört seit März 2015 zu Twitter. Der Microblogging-Dienst hat den Anbieter von Live-Übertragungen für angeblich rund 100 Millionen US-Dollar gekauft.


eye home zur Startseite
limasign 12. Jan 2016

Persicope

DestroyBlade 12. Jan 2016

Wenn man demnächst keine Zeit mehr zum Schreiben hat, wird also nur ein kurzer Stream...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Springer Nature, Berlin
  4. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,90€ + 5,99€ Versand
  2. ab 799,90€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Berner Rösti | 21:34

  2. Re: Das Internet ist kein Kindermedium

    sniner | 21:33

  3. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    Niaxa | 21:26

  4. Re: Frequenzvermüllung

    emuuu | 21:20

  5. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    Apfelbrot | 21:19


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel