Abo
  • IT-Karriere:

Live Transcribe: Googles Audio-Übersetzungs-Engine wird Open Source

Mit Googles automatischer Transkriptions-App können Nutzer, die mit dem Hören Probleme haben, Konversationen leichter folgen. Um die künftige Entwicklung zu fördern, hat Google die darunterliegende Engine nun als Open-Source-Software kostenlos zur Verfügung gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit der Engine können gesprochene Worte in Echtzeit in Text umgewandelt werden.
Mit der Engine können gesprochene Worte in Echtzeit in Text umgewandelt werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google hat die Transkriptions-Engine aus der App Automatische Transkription als freie Software verfügbar gemacht. Das hat das Unternehmen in einem Beitrag seines Open-Source-Blogs bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Die Engine ist Bestandteil von Googles Transkriptions-App, mit der Nutzer, die Probleme mit dem Hören haben, umliegende Konversationen verfolgen können. Gesprochene Sprache wird dabei in Echtzeit in Text umgewandelt. Nutzern stehen zahlreiche Sprachen zur Verfügung, unter anderem auch Deutsch; zudem können zwei Sprachen parallel verwendet werden.

Google zufolge hat das Unternehmen die Engine zur Verfügung gestellt, um Programmierern die Entwicklung eigener Apps für Nutzer mit Einschränkungen beim Hören zu entwickeln, die auf eine robuste Spracherkennung aufbauen. Der Code ist auf Github verfügbar.

Keine systemweite Einbindung wie Live Captions

Google hatte eine erste Version seiner Transkriptions-App im Februar 2019 veröffentlicht. Zur Google I/O 2019 hatte das Unternehmen dann auch systemweite Untertitel in der kommenden Android-Version Q angekündigt.

Anders als die auf der Google I/O 2019 gezeigten Beispiele dieser Live-Caption-Funktion arbeitet die Transkriptions-App als separate Anwendung im Vollbildmodus, und nicht als Systembestandteil im Hintergrund. Inhalte auf dem Smartphone damit zu transkribieren, ist also nur über Umwege möglich: So konnten wir auf einem Huawei P30 Pro problemlos sowohl Youtube als auch die Transkriptions-App laufen lassen. Die gesprochenen Beiträge wurden uns dann recht zuverlässig angezeigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mick_3 20. Aug 2019 / Themenstart

Schlimm genug, daß Google von ihrer "Live Transcribe Speech Engine" spricht und damit...

rolitheone 20. Aug 2019 / Themenstart

kwt

HeroFeat 19. Aug 2019 / Themenstart

Danke für die Aufklärung an dieser Stelle. Ich hatte mich schon gewundert, das Google...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /