Abo
  • Services:
Anzeige
Live Photo auf iPhone
Live Photo auf iPhone (Bild: Facebook)

Live Photos: Facebook unterstützt Apples bewegte Bilder

Live Photo auf iPhone
Live Photo auf iPhone (Bild: Facebook)

Mit den Live Photos von Apple unterstützt Facebook ein weiteres Medienformat. Die bewegten Bilder gibt es allerdings nur auf mobilen Endgeräten mit iOS zu sehen.

Facebook hat die von Apple angekündigte Unterstützung von Live Photos in seine iOS-App integriert. Damit ist es nun möglich, die bewegten Bilder auf einem iPhone oder iPad zu betrachten - und zwar theoretisch auf allen Geräten, auf denen iOS 9 installiert ist. Allerdings befindet sich die neue Funktion laut einem Bericht auf Techcrunch.com noch im Teststadium, weshalb sie vorerst nur ein kleiner - zufällig ausgewählter - Nutzerkreis tatsächlich ausprobieren kann. Nach und nach sollen immer mehr Personen die Bewegtbilder sehen können.

Anzeige

In der App sind die Live Photos an kleinen konzentrischen Kreisen in der rechten unteren Ecke zu erkennen. Erst wenn der Nutzer darauf tippt, wird die drei Sekunden lange Gesamtszene gezeigt. Auf Geräten, von denen die Funktion nicht unterstützt wird, ist einfach nur der Ausschnitt aus der Mitte der Sequenz zu sehen. Das Veröffentlichen der bewegten Bilder funktioniert wie bei einem gewöhnlichen Foto, allerdings muss der Nutzer ein Kontrollkästchen mehr aktivieren.

Live Photos lassen sich derzeit nur mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus erstellen, Besitzer anderer Geräte sehen ein Standbild. Seit Apple das Format vorgestellt hat, gibt es Diskussionen darüber, ob es sich nicht eher um kurze Videos handelt. Allerdings ist der Umgang mit dem Format so einfach gehalten, dass er - gefühlt - tatsächlich an Fotos erinnert und von vielen Nutzern eher so wahrgenommen wird. Wer ein Live Photo exportiert, erhält ein Foto im JPG-Format.


eye home zur Startseite
F4yt 22. Dez 2015

Wundert mich ernsthaft, dass hier solche Diskussionen geführt werden. Es sind auf 4...

F4yt 22. Dez 2015

AFAIK haben GIFs einen eingeschränkteren Farbraum (Palette aus 256 Farben aus 24-Bit...

Sybok 22. Dez 2015

Ein paar Anmerkungen zu den Bewegungsbildern von Windows. Das ist richtig. Das ist nicht...

olleIcke 22. Dez 2015

Is leider kein "Format" das man "einfach so" benutzen kann. Also .gifv is ne imgur...

worschtebrot 22. Dez 2015

Live Photos ist ein tolles Feature. Und ein Paradebeispiel für die Nörglermentalität hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade WKM GmbH, München
  2. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  3. Stadler Pankow GmbH, Berlin
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 3,99€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Ignite 2017

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

  1. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    gadthrawn | 12:46

  2. Nachrichtenwert...

    Desertdelphin | 12:46

  3. Könnte man die Dinger nicht auch kabelgebunden...

    amie | 12:46

  4. ADOBE und Sicherheit bzw. Datenschutz

    Hilary Glaps | 12:46

  5. Re: Das sind mal Stundensätze

    gadthrawn | 12:44


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel