Abo
  • Services:

Live-Betriebssystem: Tails 2.4 umfasst sichere Mails und neuen Tor-Browser

Wer seine Kommunikation schützen will oder an besonders schützenswerten Projekten arbeitet, setzt oft auf Tails. In der neuen Version sollen Mails sicherer abgeholt werden, der neue Torbrowser kommt ohne SHA1-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Tails hilft beim sicheren Surfen im Netz.
Tails hilft beim sicheren Surfen im Netz. (Bild: tchou/Wikimedia Commons/CC-BY 4.0)

Das Livebetriebssystem Tails ist in einer neuen Version verfügbar. Version 2.4 bringt zahlreiche Sicherheitspatches, den neuen Torbrowser in Version 6.0.1 und eine verbesserte Erkennung von Maileinstellungen in Icedove.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Das Tails-Team hat nach eigenen Angaben neue Konfigurationen für Icedove entwickelt, die die automatische Erkennung von Maileinstellungen verbessern sollen. Außerdem sollen Mails nur noch über gesicherte Verbindungen abgeholt werden. Icedove ist ein Fork von Thunderbird, die vorgenommenen Änderungen sollen auch dem offiziellen Client zugutekommen.

Tor-Browser kommt ohne SHA1-Support

Tails bringt außerdem die neue Version 6.0.1 des Torbrowsers, die auf Firefox 45 basiert. Mit der neuen Version hat das Torprojekt die Unterstützung von SHA1-Zertifikaten deaktiviert, außerdem wurden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen. Tails verwendet Tor nicht nur für die Browsersitzungen, sondern für den gesamten Betriebssystem-Traffic.

Die anderen Änderungen umfassen vor allem Bugfixes. So wurde an den DRM und Mesa-Bibliotheken gearbeitet, damit sollen Startprobleme mit bestimmter Hardware behoben werden. Auch die Unterstützung für einige Drucker wurde dem Projekt zufolge verbessert. In der GUI wurden ebenfalls Änderungen eingeführt, so sind die Buttons zum Minimieren und Maximieren von Fenstern jetzt dauerhaft sichtbar.

Tails deaktiviert außerdem den vorinstallierten IRC-Channel #tails, Nutzer sollen auf den XMPP-Kanal ausweichen. Weichen mussten das Gnome Tweak Tool und hledger. Wer sie trotzdem benutzen will, kann sie manuell wieder installieren. Version 2.5 von Tails ist für Anfang August terminiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

Moe479 11. Jun 2016

natürlich nicht, nur was kann man an "bis auf" nicht verstehen? ich habe mich nicht näher...

FreiGeistler 11. Jun 2016

Danke schön :-)


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /