Liva Z2: Viele Anschlüsse und Vierkern-CPU passen in die Handfläche

ECS Elitegroup bietet eine neue Version des Liva Z2 an. Auf wenige Zentimeter passt ein vollständiger Windows-PC, der zudem mit einem 2,5-Zoll-Laufwerk ausgestattet werden kann. Auch viele Anschlüsse und eine GPIO-Schnittstelle sind vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Liva Z2 ist winzig.
Der Liva Z2 ist winzig. (Bild: ECS Elitegroup)

Der taiwanische PC-Hersteller ECS Elitegroup bietet künftig den Liva Z2 in neuer Form an. Das ist ein Mini-PC mit 6-Watt-Gemini-Lake-Refresh-CPU von Intel. Das Gehäuse ist mit Abmessungen von 132 x 118 x 56,4 mm sehr klein. Trotzdem sollen genug Anschlüsse für Peripherie, Monitore und Wechseldatenträger vorhanden sein.

Stellenmarkt
  1. Fullstack-Entwickler*in Dokumentenmanagement
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. (Senior) Production IT Engineer*
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Als CPU stehen der Intel Pentium Silver N5030 mit vier Kernen und einer TDP von 6 Watt, aber auch noch die älteren Celeron N4000 und N4100 zur Auswahl. Außerdem passen in das Chassis bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Betrieb. Als Massenspeicher werden 32 oder 64 GByte eMMC-Speicher genutzt. Allerdings ist ein 2,5-Zoll-Einbauschacht vorhanden. In diesen können Nutzer etwa eine passende SATA-SSD oder eine HDD einsetzen. Auf der Platine ist zudem eine GPIO-Schnittstelle vorhanden. Diese ist von Bastelplatinen wie dem Raspberry Pi bekannt und kann auch hier für das Ansteuern von Sensoren oder Schaltungen genutzt werden.

Auf dem Mainboard ist eine Intel-WLAN-Karte vorinstalliert die nach Wi-Fi 5 und mit Bluetooth 4.2 funkt. Alternativ ist eine Netzwerkverbindung per Gigabit Ethernet möglich. Der Mini-PC hat drei USB-3.2-Ports (Gen1) und zwei USB-2.0-Anschlüsse. Dazu kommen HDMI 2.0 und HDMI 1.4 sowie ein einzelner USB-C-Port (3.2 Gen1).

Der Hersteller will den Liva Z2 in zwei weiteren Varianten anbieten. Der Z2V tauscht den HDMI-1.4-Anschluss durch VGA für ältere Monitore aus. Der Z2L tut es diesem gleich, hat aber maximal 4 GByte DDR4-RAM, der zudem verlötet ist. Der deutschsprachige Shop Minipc.de hat ein Roadmap-Dokument (PDF) des Herstellers veröffentlicht, das alle Varianten im Detail beschreibt. Allerdings wurden die Preise der PCs nicht genannt. Das englischsprachige Amazon.com hat einige Modelle mit älteren CPUs ab etwa 190 US-Dollar im Angebot. Eine Lieferung nach Europa scheint möglich zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)
  • Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)
  • Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)
  • Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)
  • Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)
Liva Z2 (Bild: ECS Elitegroup)


SvenMeyer 01. Mär 2020

Wo steht dass auf der Hardware nur Windows laufen kann ?

Frostwind 29. Feb 2020

Vor allem gibt es einen ganzen Haufen an Minirechnern, auch für Messaufgaben. Kommt jetzt...

qq1 28. Feb 2020

das gerät scheint unerreichbar zu sein.

JoeHomeskillet 28. Feb 2020

Unter *nix kann man die Atom/Pentium Prozessoren auch mit 16GB oder mehr betreiben.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /