Abo
  • Services:
Anzeige
Wafer-Bearbeitungsschritt
Wafer-Bearbeitungsschritt (Bild: Lam Research)

Lithographie: KLA-Tencor und Lam Research fusionieren zu größtem Ausrüster

Wafer-Bearbeitungsschritt
Wafer-Bearbeitungsschritt (Bild: Lam Research)

Größer als Applied Materials: Lam Research hat KLA-Tencor für 10,6 Milliarden US-Dollar übernommen. Zusammen sind beide Unternehmen der größte Anbieter für Wafer-Systeme.

Anzeige

Chipausrüster kauft Chipausrüster: Lam Research hat mit KLA-Tencor einen Kauf vereinbart. Insgesamt fließen 10,6 Milliarden US-Dollar in Form von Aktien. Durch die Übernahme und daraus entstehende Synergien soll jährlich eine Viertelmilliarde US-Dollar eingespart werden. Die beiden Chipausrüster geben an, durch die Fusion für rund 42 Prozent aller im Markt befindlichen Wafer-Systeme verantwortlich zu sein.

KLA-Tencor und Lam Research treten damit in Konkurrenz zum bisherigen Marktführer Applied Materials aus Santa Clara, Kalifornien. Die Unternehmen liefern Anlagen und Geräte für Chipfertiger wie Globalfoundries, Intel, Samsung und TSMC. Zum Equipment zählen unter anderem Maschinen zur Wafer-Aufbereitung und Packaging-Techniken wie TSV, das beispielsweise für AMDs Fiji-Chip mit High Bandwidth Memory auf der Radeon R9 Fury X notwendig ist.

Die Silizium-Wafer, die mit den Maschinen der Chipausrüster in den sogenannten Fabs der Eigen- oder Auftragsfertiger verwendet werden, stammen von Unternehmen wie dem französischen Soitec, dem japanischen Shin-Etsu Chemical oder Siltronic aus München. Heute üblich sind 300-mm- oder 12-Zoll-Wafer, benannt nach dem Durchmesser der aus den zylinderförmigen Ingots geschnittenen Scheiben. 450-mm-Wafer sind der nächste Schritt, der aber erst in knapp zehn Jahren serienreif sein soll.

Zu den letzten Übernahmen im IT-Sektor gehören der Kauf von Sandisk durch Western Digital für 19 Milliarden US-Dollar und der bisher größte Deal der Branche: Dell hat 67 Milliarden US-Dollar für EMC gezahlt und damit auch den Virtualisierungsexperten VMware übernommen.


eye home zur Startseite
LieslWeppen 26. Okt 2015

Ich würde meine Erfahrung als sehr direkt bezeichnen. Der Argumentation folgend stellt...

ms (Golem.de) 26. Okt 2015

ASML ist hier tatsächlich kein direkter Mitbewerber, sondern nur ebenfalls im weiten Feld...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck
  3. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Batman v Superman, Legend of Tarzan, Interstellar, The Nice Guys, Mad Max, Conjuring 2)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    deinkeks | 01:17

  2. Re: und da sind viele ...

    Érdna Ldierk | 01:09

  3. Re: Lärmschutzzonen

    MAGA | 01:05

  4. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    __destruct() | 00:42

  5. Re: In englisch streamen?!

    jeegeek | 00:38


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel